1. Sport
  2. Saar-Sport

FC Homburg bleibt auch im neuen Jahr sieglos

Regionalliga Südwest : FCH bleibt auch im neuen Jahr sieglos

Misslungener Jahresauftakt: Fußball-Regionalligist FC Homburg verliert vor heimischem Publikum gegen den Bahlinger SC – die vierte Partie in Folge ohne Sieg.

Der Jahresauftakt des FC Homburg in der Fußball-Regionalliga Südwest ist misslungen. Im heimischen Waldstadion mussten die Grün-Weißen gegen den Bahlinger SC am Samstag eine enttäuschende 0:1-Niederlage hinnehmen. Für den FCH war es die vierte sieglose Partie in Serie.

Die Homburger übernahmen von Anpfiff an die Initiative auf dem Platz und gaben den Takt vor. Die Gäste vom Kaiserstuhl legten den Fokus ganz auf eine geordnete Defensive. Mitunter bis zu sechs Bahlinger Abwehrspieler in einer Kette sorgten dafür, dass die Hausherren trotz klarer Überlegenheit Mittelfeld kaum einmal zu einer klaren Torgelegenheit kamen. Zu erwähnen sind hier lediglich wenige Halbchancen, wie die von Marco Hingerl, der in der siebten Minute aus kurzer Distanz vor dem gegnerischen Tor zu lange zögerte oder die Kopfballverlängerung von Damjan Marceta, die in den Armen von BSC-Torwart Marvin Geng landete. Da die Gäste vor dem Homburger Gehäuse gar nichts zeigten, pfiff Schiedsrichterin Karoline Wacker nach 45 torlosen Minuten zur Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FCH den Druck und kam durch Hingerl (50. und 60. Minute), Marceta (52.) und Philipp Hoffmann (55.) zu besseren Möglichkeiten als zuvor, der Torerfolf blieb aber weiter aus. Die Gäste machten es in der 62. Minute besser und nutzten ihre allererste erwähnenswerte Torchance durch Santiago Fischer zur 1:0-Führung. Vier Minuten später hatte Amir Falahen die Chance auf 2:0 zu erhöhen, verpasste mit einem Schuss aus 16 Metern das Homburger Tor aber knapp. Der FCH hatte noch die ein oder andere Chance zum Ausgleich, am Ende blieb es aber beim knappen Sieg für die Gäste.