FC Bayern versucht Franck Ribéry mit einer Rekord-Gage zu halten

FC Bayern versucht Franck Ribéry mit einer Rekord-Gage zu halten

München. Real Madrid gibt den Kampf um Franck Ribéry nicht auf. Doch Bayern München will den französischen Fußball-Nationalspieler mit allen Mitteln halten. Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge sprach sich erneut gegen einen Wechsel Ribérys aus: "Franck ist unersetzlich. Real kennt unsere Position: Er ist nicht zu verkaufen

München. Real Madrid gibt den Kampf um Franck Ribéry nicht auf. Doch Bayern München will den französischen Fußball-Nationalspieler mit allen Mitteln halten. Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge sprach sich erneut gegen einen Wechsel Ribérys aus: "Franck ist unersetzlich. Real kennt unsere Position: Er ist nicht zu verkaufen." Laut der französischen Sportzeitung "L'Équipe" stellt der Bundesligist dem 26-Jährigen eine Erhöhung seines Jahresgehalts von 3,75 auf acht Millionen Euro in Aussicht. Damit wäre Ribéry der bestbezahlte Bundesliga-Profi. dpa