1. Sport
  2. Saar-Sport

FC Bayern: Klinsmann kassiert weiter

FC Bayern: Klinsmann kassiert weiter

FC Bayern: Klinsmann kassiert weiter München. Der Vertrag des am 27. April bei Fußball-Bundesligist Bayern München entlassenen Trainers Jürgen Klinsmann ist nicht aufgelöst. Die Verhandlungen sind gescheitert. München will statt einer Abfindung das Gehalt weiterzahlen. Klinsmann soll im Jahr eine Summe von unter fünf Millionen Euro kassieren

FC Bayern: Klinsmann kassiert weiterMünchen. Der Vertrag des am 27. April bei Fußball-Bundesligist Bayern München entlassenen Trainers Jürgen Klinsmann ist nicht aufgelöst. Die Verhandlungen sind gescheitert. München will statt einer Abfindung das Gehalt weiterzahlen. Klinsmann soll im Jahr eine Summe von unter fünf Millionen Euro kassieren. Die vom FCB gewünschte Lösung hätte den Vorteil, dass der Vertrag bis 2010 ohne Entschädigung aufgelöst werden könnte, wenn Klinsmann einen neuen Arbeitgeber findet. Prämien würde er nur kassieren, wenn München Titel gewinnt. dpaBorussia Dortmund spielt gegen Real MadridDortmund. Borussia Dortmund hat Real Madrid als Testspiel-Gegner verpflichtet. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilt, findet die Partie am 19. August in Dortmund statt. Das Spiel gegen den spanischen Rekordmeister, der mit allen Stars anreisen soll, findet aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des BVB statt. dpaStuttgarts sucht Stürmer: Auch Pizarro interessantStuttgart. Bei der Stürmer-Suche beschäftigt sich Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart mit dem an Werder Bremen ausgeliehenen Claudio Pizarro vom FC Chelsea. Der 30 Jahre alte Peruaner sei einer von mehreren Kandidaten, die der Club als Nachfolger des für mehr als 30 Millionen Euro zu Bayern München gewechselten Mario Gomez, teilt der VfB mit. dpaWerder und Hoffenheim buhlen um JungstarBremen. Werder Bremen und 1899 Hoffenheim buhlen um Franco Zuculini. Beide Fußball-Bundesligisten haben für den 18 Jahre alten argentinischen Nationalspieler ein Angebot gemacht. Das bestätigt Rodolfo Molina, Chef von Zuculinis Verein Racing Buenos Aires. Die Bremer Offerte soll bei fünf Millionen Dollar liegen, die von Hoffenheim bei 6,5 Millionen. Zuculini wurde von Nationaltrainer Diego Maradona bereits einmal eingesetzt. Neben Werder und 1899 sollen weitere europäische Vereine interessiert sein. dpa KSC-Stürmer Kennedy wechselt nach Japan Karlsruhe. Der australische Fußball-Nationalspieler Joshua Kennedy wechselt vom Bundesliga-Absteiger Karlsruher SC in die japanische J-League. Der 26-Jährige, der einen bis 2011 gültigen Vertrag hatte, heuerte bei Nagoya Grampus Eight an. Über die Ablösesumme für den Stürmer wurde nichts bekannt. dpa