1. Sport
  2. Saar-Sport

Fährmann ersetzt verletzten Hildebrand im Schalker Tor

Fährmann ersetzt verletzten Hildebrand im Schalker Tor

Ein Endspiel um den Achtelfinal-Einzug gegen den FC Basel am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase ist für Horst Heldt eine unangenehme Vorstellung. „Das sollten wir vermeiden, und dafür brauchen wir einen Sieg in Bukarest“, sagte der Manager des FC Schalke 04 vor der Partie heute (20.

45 Uhr) bei Meister Steaua.

Gestern um 11 Uhr begab sich der Schalker Tross mit Flug "AB 1004" von Düsseldorf mit gemischten Gefühlen auf die Reise in die rumänische Hauptstadt. Zumal Timo Hildebrand nicht mit an Bord war. Der Stammtorhüter fällt wegen einer beim 3:3 in Frankfurt erlittenen Hüftprellung aus. Dafür soll Ralf Fährmann sein Champions-League-Debüt in dieser Saison feiern. Fährmann spielte bisher nur beim Bundesliga-Spiel in Braunschweig (3:2) am 19. Oktober.

Nach der Achterbahnfahrt in Frankfurt machen das 3:0 im Hinspiel gegen Bukarest und die gute Auswärtsbilanz in der Königsklasse Mut. Erst am vierten Spieltag kassierte Schalke beim Tabellenführer FC Chelsea (0:3) die erste Pleite nach zuvor sechs Spielen in der Fremde ohne Niederlage (vier Siege, zwei Remis). An diese Leistungen will man nun anknüpfen.