1. Sport
  2. Saar-Sport

Exotische Champions League mit Famagusta, Cluj und Borissow

Exotische Champions League mit Famagusta, Cluj und Borissow

Hamburg. Namenlose Außenseiter aus Zypern, Rumänien und Weißrussland mischen das Millionenspiel Champions League in dieser Saison auf. Anorthosis Famagusta, CFR Cluj und Bate Borissow heißen die Exoten in der Liga der Superlative. Mit Famagusta ist einer davon der erste Gegner von Werder Bremen

Hamburg. Namenlose Außenseiter aus Zypern, Rumänien und Weißrussland mischen das Millionenspiel Champions League in dieser Saison auf. Anorthosis Famagusta, CFR Cluj und Bate Borissow heißen die Exoten in der Liga der Superlative. Mit Famagusta ist einer davon der erste Gegner von Werder Bremen. Und auch wenn für diese Exoten möglicherweise Dabeisein schon alles ist - unterschätzen sollte man sie keineswegs. Borissow etwa schaltete in der Qualifikation unter anderem Lewski Sofia und den RSC Anderlecht aus und darf sich nun in Gruppe H mit Real Madrid, Juventus Turin und St. Petersburg messen. "Ich habe das nicht nur einmal gesagt, aber ich wiederhole mich mit Vergnügen: Wir haben eine tolle Mannschaft mit großem Potenzial", sagte Bate-Trainer Viktor Gontscharenko. Einziges Problem: Weil in das eigene Stadion nur 5402 Zuschauer passen, trägt das Team die Heimspiele in Minsk aus. dpa