| 20:10 Uhr

Euphorie schon wieder dahin – FCK spielt das Stadion leer

Kaiserslautern. Als der Fehlstart perfekt war, wurde es ruhig. Keine Pfiffe, keine Buhrufe, keine Beschimpfungen - nach dem 0:0 des 1. FC Kaiserslautern am Montagabend gegen Fortuna Düsseldorf lag eine gespenstische Stille über dem einst gefürchteten Betzenberg. Das nicht einmal zur Hälfte gefüllte Stadion leerte sich binnen weniger Minuten. Tristesse und Gleichgültigkeit haben Einzug in der Pfalz eingehalten. sid

Von der viel beschworenen Aufbruchstimmung ist nach vier Pflichtspielen ohne Sieg nichts übrig. Nach dem Aus im DFB-Pokal bei Drittligist Hallescher FC und einem Punkt aus den vorangegangen beiden Ligaspielen waren die meisten Roten Teufel mit dem 0:0 am dritten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga zufrieden. Und so wollte der neue Trainer Tayfun Korkut einen "Schritt, der uns gut tut", erkannt haben, weil seine runderneuerte Mannschaft "die Null gehalten" habe.



Der FCK leiht den Brasilianer Ewerton bis zum Ende der Saison von Club Sporting Lissabon aus.