1. Sport
  2. Saar-Sport

Erstes Interview im LSVS-Skandal: "Personal muss nicht entlassen werden"

Die ersten Antworten im LSVS-Skandal : „Kein Personal muss entlassen werden“

So beantwortete Ex-LSVS-Präsident Meiser die ersten Fragen der SZ zum Skandal.

Mit dem Wissen von heute erscheinen die ersten Antworten des damaligen LSVS-Präsidenten Klaus Meiser auf Fragen der SZ zum Finanzskandal in einem neuen Licht. Die SZ dokumentiert die Korrespondenz am Tag des Bekanntwerdens des LSVS-Skandals, am 15. Dezember 2017. Hier die Fragen an Meiser und die Antworten, überstellt per E-Mail vom Assistenten der Geschäftsführung, André Forsch.

Können Sie ein Haushaltsloch beim LSVS bestätigen? Die Höhe soll bei etwa 5 Millionen Euro liegen, stimmt das?

KLAUS MEISER Eine externe Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist beauftragt, den Sachverhalt aufzuarbeiten. Da bisher noch keine belastbaren Zahlen vorliegen, bitte ich um Verständnis, dass derzeit noch keine konkrete Aussage getroffen werden kann. Wir müssen allerdings auch nach den vorläufigen Ergebnissen davon ausgehen, dass das Gesamtdefizit insgesamt 5 Millionen Euro betragen kann.

Seit wann haben Sie Kenntnis von Unregelmäßigkeiten?

MEISER Von Unregelmäßigkeiten kann voraussichtlich nicht gesprochen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist über einen längeren Zeitraum seitens des Hauptgeschäftsführers verschwiegen worden, dass die strukturellen Kosten höher als die Einnahmen waren. Man kann allerdings davon ausgehen, dass das Geld ausschließlich für sportliche Zwecke verausgabt wurde.

Wie sind die Unregelmäßigkeiten aufgefallen?

MEISER Die strukturellen Probleme sind bei den Haushaltsvorbereitungen für 2018 durch die Nachfolgerin des Hauptgeschäftsführers aufgefallen.

Was ist die Ursache für dieses Haushaltsloch?

MEISER Ursache ist wie zuvor beantwortet, dass die strukturellen Kosten offensichtlich durch die laufenden Einnahmen nicht gedeckt sind.

Welche Rolle spielt der Bau der Multifunktionshalle in den Unregelmäßigkeiten?

MEISER Der Bau der Multifunktionssporthalle spielt keine Rolle, da es sich hierbei nicht um laufende Kosten handelt.

Wer trägt die Verantwortung für das Haushaltsloch?

MEISER Eine endgültige Aussage hierüber kann erst getroffen werden, wenn alle Prüfungsergebnisse vorliegen.

Ist der LSVS zahlungsunfähig?

MEISER Der LSVS ist zahlungsfähig.

Welche Maßnahmen ergreift der LSVS nun? Kreditaufnahme, Sparkurs, Kürzungen von Zuwendungen, Entlassungen?

MEISER Der LSVS ist unter Mithilfe von Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten mit Hochdruck dabei, ein Gesamtkonzept zur Aufarbeitung und zu entsprechenden strukturellen Maßnahmen zu erarbeiten. Vorab kann festgestellt werden, dass kein Personal entlassen werden muss. Wir sind zuversichtlich, dass weder die Verbände noch die Vereine negativ betroffen sein werden. Allerdings wird insgesamt ein Sparkurs vorbereitet werden müssen. Die Einzelheiten des zu erstellenden Konzeptes werden in den zuständigen Gremien beraten.