| 21:03 Uhr

Leichter Doppelzweier verpasst Halbfinale
Erstes deutsches Boot bei WM ausgeschieden

Plowdiw. Der Deutsche Ruderverband (DRV) hat bei der WM in Plowdiw sein erstes Aus hinnehmen müssen. Der leichte Frauen-Doppelzweier kam am Dienstag im Hoffnungslauf nicht über Rang drei hinaus. Das Halbfinale findet deshalb ohne die Frankfurterinnen Katrin Thoma und Leonie Pless statt. dpa

Von den bisher elf in den 14 olympischen Wettkampfklassen gestarteten Booten haben sich insgesamt sieben direkt für die Viertel- oder Halbfinalläufe qualifiziert. Der Deutschland-Achter tritt am heutigen Mittwoch zu seinem Vorlauf an.