1. Sport
  2. Saar-Sport

Erster Deutscher läuft unter zehn Sekunden

Erster Deutscher läuft unter zehn Sekunden

Erster Deutscher läuft unter zehn Sekunden Erstmals ist ein Deutscher über 100 Meter unter der Zehn-Sekunden-Marke geblieben. Allerdings waren die 9,99 Sekunden, die der Leipziger Martin Keller am Samstag bei einem Leichtathletik-Meeting in Clermont (USA) lief, auf Grund des zu starken Rückenwinds irregulär.

"Auch wenn mit 3,7 Metern pro Sekunden zu viel Wind war: Ich bin der erste Deutsche, der jemals unter allen Bedingungen unter zehn Sekunden geblieben ist", erklärte der 26-Jährige. Die deutsche Sprintlegende Armin Hary aus Quierschied war beim Weltrekord 1958 handgestoppte 10,0 Sekunden gelaufen.

Tischtennis-WM: Hohe Hürden für Deutsche

Den beiden Deutschen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov drohen bei der heute beginnenden Tischtennis-Weltmeisterschaft in Paris schwere Aufgaben. Rekord-Europameister Boll von Borussia Düsseldorf würde im Viertelfinale wohl auf den Weltranglisten-Zweiten Ma Long treffen, der Olympia-Dritte Ovtcharov vom russischen Champions-League-Gewinner Fakel Orenburg auf Olympia-Sieger und Titelverteidiger Zhang Jike. Dies ergab die Auslosung. Boll und Ovtcharov beginnen das Turnier jeweils gegen einen Qualifikanten.

Triathlonteam Saar landet auf Platz drei

Bei seinem ersten Einsatz in der Triathlon-Bundesliga hat es das Triathlonteam Saar auf Anhieb auf das Podest geschafft. Beim Triathlon in Buschhütten erreichten die Saarländer Rang drei. Nachdem sie lange Zeit geführt hatten, mussten sie sich beim Laufen dem Ejot Team aus Buschhütten und der Mannschaft aus Potsdam geschlagen geben.