1. Sport
  2. Saar-Sport

Ermittlungsverfahren nach FCS-Spiel: Zwei verletzte Beamte

Ermittlungsverfahren nach FCS-Spiel: Zwei verletzte Beamte

Die als "Rotspiel" eingestufte Partie der Fußball-Regionalliga zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Waldhof Mannheim (1:1) am vergangenen Samstag blieb außerhalb des Spielfeldes ruhiger als befürchtet.

Laut Angaben der saarländischen Polizei wurden zwei Beamte und ein Fan leicht verletzt. Bei 31 Personen wurden die Personalien festgestellt. Bislang seien drei Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung - je eines wegen Körperverletzung, Landfriedensbruch sowie Abbrennen von Pyrotechnik - eingeleitet worden.

"Weitere können folgen, da die Auswertung des Videomaterials nicht abgeschlossen ist", teilte Polizeisprecherin Sarah Sersch mit. Waldhöfer Krawallmacher hätten am Saarbrücker Ostbahnhof Flaschen aus dem fahrenden Zug geworfen. Erkenntnisse über den Angriff von Anhängern des 1. FC Kaiserslautern , die auf dem Weg nach Metz gewesen sein sollen, auf FCS-Fans liegen der Polizei dagegen nicht vor.