ERC Homburg feiert mit Speedskating seinen 60. Geburtstag

Speedskaten : ERC Homburg feiert mit Speedskating seinen 60.

Beim ERC Homburg war am vergangenen Wochenende mächtig was los. Der Verein feierte im Rahmen seines Internationalen Speedskating-Kriteriums in Verbindung mit dem Future Cup sein 60-jähriges Jubiläum.

Aus diesem Anlass fand am Samstag ein Sektempfang mit geladenen Gästen aus Politik und Sport statt. Und natürlich konnte sich auch das sportliche Programm sehen lassen. „Es war ein äußerst gelungener Wettkampf. Wir hatten gerade am Sonntag super Wetter. Es gab an beiden Tagen keinerlei Verletzte“, freute sich Sabrina Schäfer aus dem Trainer- und Organisationsteam des ERC Homburg.

Auch die Erfolge der eigenen Sportlerinnen und Sportler konnten sich sehen lassen. „Wir haben viele Podestplätze errungen. Gerade im Kinder- und Jugendbereich sind wir ja im Moment ganz weit vorne. Beim Future Cup besteht die Hoffnung, in der ein oder anderen Altersklasse am Ende die Gesamtwertung gewinnen zu können“, meinte Schäfer. Insgesamt durften die Homburger ungefähr 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort begrüßen. Die Resonanz der Gäste aus nah und fern war wieder einmal äußerst positiv. Das Orgateam des ERC Homburg ist bereits seit Jahren bestens eingespielt. „Im Hinblick auf unser Jubiläum haben wir von vielen Seiten ganz viel Lob bekommen“, berichtete Schäfer.

In den verschiedenen Altersklassen landeten die Homburger Lokalmatadoren Sascha Kessler, Josephine Winter, Marvin Labudda, Yannick Labudda, Matilda Urschel, Anton Urschel, Malea Fidyka und Lina Sefrin ganz vorne im Klassement.

Mehr von Saarbrücker Zeitung