Erbacher Ringer sind in Bretzenheim klarer Außenseiter

Erbacher Ringer sind in Bretzenheim klarer Außenseiter

Erbach. Nach der Meisterschaft in der Oberliga sind die Ringer der KSG 08 Erbach sehr gut in die neue Saison der Regionalliga Rheinland-Pfalz/Saar gestartet. Nach fünf Kämpfen belegt die Mannschaft von Trainer Andreas Kubiak mit 6:4 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die Liga ist momentan dreigeteilt

Erbach. Nach der Meisterschaft in der Oberliga sind die Ringer der KSG 08 Erbach sehr gut in die neue Saison der Regionalliga Rheinland-Pfalz/Saar gestartet. Nach fünf Kämpfen belegt die Mannschaft von Trainer Andreas Kubiak mit 6:4 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die Liga ist momentan dreigeteilt. Die drei Spitzenteams KV Riegelsberg, TSG Mainz-Bretzenheim und AC Heusweiler werden aller Voraussicht nach die Meisterschaft unter sich ausmachen. Dahinter folgt das Mittelfeld mit dem ASV Mainz II, der KSG Erbach und dem KSV Köllerbach II. Und am Tabellenende wartet das Trio WKG Metternich-Rübenach, KSV Fürstenhausen sowie die KSG Ludwigshafen immer noch auf den ersten Pluspunkt. An diesem Samstag gastieren die Erbacher um 19.30 Uhr bei der noch verlustpunktfreien TSG Mainz-Bretzenheim und sind klarer Außenseiter. Zeitgleich muss die Zweite in der Landesliga als Tabellenvorletzter beim Dritten KSV Wiesbach kämpfen. Den bislang einzigen Sieg gab es beim 19:8 bei Fürstenhausen II. sho

Mehr von Saarbrücker Zeitung