1. Sport
  2. Saar-Sport

Eppelborn will die Liga spannend halten

Eppelborn will die Liga spannend halten

Eppelborn/Wiesbach/Hüttigweiler/Neunkirchen. Im ersten von zwei Spitzenspielen der Fußball-Saarlandliga ist der FV Eppelborn bereits am heutigen Freitag um 19 Uhr beim Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken II zu Gast. Beide Teams haben seit dem letzten August-Wochenende kein Punktspiel mehr verloren

Eppelborn/Wiesbach/Hüttigweiler/Neunkirchen. Im ersten von zwei Spitzenspielen der Fußball-Saarlandliga ist der FV Eppelborn bereits am heutigen Freitag um 19 Uhr beim Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken II zu Gast. Beide Teams haben seit dem letzten August-Wochenende kein Punktspiel mehr verloren. "Die sind schon eine absolut hohe Hausnummer", räumt FV-Trainer Helmut Berg ein und verweist auf die makellose Heimbilanz der Saarbrücker mit sechs Siegen in sechs Heimspielen bei 21:1 Toren. Deshalb sagt Berg: "Es wäre auch für die gesamte Liga interessant, wenn wir aus Saarbrücken etwas mitbringen würden."

Im zweiten Topspiel des Wochenendes empfängt der Tabellenvierte FC Wiesbach am Samstag um 15 Uhr den Dritten SC Friedrichsthal, den Hertha-Trainer Oliver Braue als "ganz erfahrene Mannschaft" einstuft. Wiesbach habe zwar ein Heimspiel, aber man dürfe nicht außer Acht lassen, dass Friedrichsthal auswärts noch ungeschlagen ist und aus sechs Spielen auf fremden Plätzen schon 14 Punkte geholt hat. Deshalb erwartet Braue auch am Samstag "ein offenes Spiel, in dem Kleinigkeiten entscheiden können".

Hüttigweiler wieder komplett

Schlusslicht VfB Hüttigweiler, das in Jägersburg erneut knapp an einem Punkt vorbeigeschrammt ist, empfängt morgen um 15 Uhr den SV Mettlach. Trotz der neuerlichen Niederlage wollte Trainer Markus Zewe keinem seiner Spieler einen Vorwurf machen, "denn sie haben sich gut verkauft und das Kämpferische hat gestimmt". Nachdem Zewe in Jägersburg auf einige Stammspieler verzichten musste, hat der Hüttigweiler Trainer am Samstag wieder mehr personelle Möglichkeiten. "Wir können gegen Mettlach wieder aus dem Vollen schöpfen", verkündet Zewe. Für ihn ist ein Aufwärtstrend in den letzten Wochen unverkennbar "und wir werden auch gegen Mettlach alles daransetzen, um zum zweiten Mal zu punkten", verspricht Zewe.

Trotz des 2:2 von Borussia Neunkirchen II am vergangen Wochenende gegen Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken II wollte Trainer Heinz Henkes nicht von einem Punktverlust reden. Für ihn geht das Remis in Ordnung, "denn die Saarbrücker Mannschaft war gespickt mit Regionalligaspielern und meine Jungs haben super gespielt". Morgen um 15 Uhr muss die Borussia beim FC Reimsbach antreten. "Die stehen auch sehr gut", verweist Henkes auf die Tabelle, wo Reimsbach Sechster ist. Dennoch wolle er mit seiner Mannschaft versuchen, zu punkten, zumal die Gastgeber bisher auswärts stärker gespielt haben als auf eigenem Platz. Außerdem geht Henkes davon aus, "dass der Punktgewinn gegen Saarbrücken insbesondere den jungen Spielern Auftrieb gegeben hat". heb