Eilmeldung

Eilmeldung : Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

| 20:58 Uhr

Fußball
Enttäuschende Bilanz der Bundesliga im Europapokal

Köln. Die Fußball-Bundesliga hat die Gruppenphase der Europapokal-Wettbewerbe auf einem enttäuschenden neunten Platz beendet. Mit 5,714 Punkten liegt die deutsche Elite-Klasse damit nicht nur hinter den anderen großen Ligen aus England, Italien, Spanien und Frankreich zurück, sondern auch hinter Zypern oder Österreich.

2018 sind nur noch drei von ursprünglich sieben deutschen Startern dabei: Bayern München in der Champions League und die „Absteiger“ Borussia Dortmund und RB Leipzig in der Europa League. Das dort ursprünglich ins Rennen gegangene Quartett ist geschlossen ausgeschieden. Als letztes Team verabschiedete sich das Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln beim Debüt von Interimstrainer Stefan Ruthenbeck mit einer 0:1-Niederlage bei Roter Stern Belgrad.