Entscheidung über Nowitzkis Einsatz bei Basketball-WM naht

Hamburg. Die Entscheidung über einen WM-Einsatz von Basketballer Dirk Nowitzki fällt in dieser Woche. "Es macht keinen Sinn, das jetzt noch länger hinzuziehen, schließlich müsste ich für den Fall, dass ich die WM spiele, ja auch bald wieder mit dem Training beginnen", sagte Nowitzki am Samstag in Hamburg

Hamburg. Die Entscheidung über einen WM-Einsatz von Basketballer Dirk Nowitzki fällt in dieser Woche. "Es macht keinen Sinn, das jetzt noch länger hinzuziehen, schließlich müsste ich für den Fall, dass ich die WM spiele, ja auch bald wieder mit dem Training beginnen", sagte Nowitzki am Samstag in Hamburg. In der Hansestadt startete die deutsche Nationalmannschaft mit der Vorbereitung auf die WM in der Türkei vom 28. August bis 12. September. Heute bricht das Team ins Trainingslager nach Mallorca auf - ohne Nowitzki. Der 32-Jährige will erst seinen neuen Vierjahresvertrag bei den Dallas Mavericks unterschreiben. Die Tendenz geht derzeit klar zu einem Mitwirken in der Türkei, nachdem Nowitzki im vergangenen Jahr bei der EM in Polen pausiert hatte. "Ich hätte schon Lust, die Jungs machen Spaß", sagte der Würzburger. Vorher müssen Nowitzki und sein Berater Holger Geschwindner aber erst eine Einigung mit den "Mavs" erzielen. Dabei geht es auch um die Versicherungssumme, die der Deutsche Basketball-Bund für Nowitzki für die WM aufbringen muss. "Es ist noch Papierkram zu erledigen", sagte Geschwindner. Sollte Nowitzki dabei sein, wird wohl auch NBA-Kollege Chris Kaman in der Türkei mitspielen. dpa