| 20:32 Uhr

Enormer Druck auf Schalker Spieler

Gelsenkirchen. (sid) Die Fans sind wieder auf den Barrikaden, die neuen Hoffnungsträger längst ratlos - und die millionenschweren Profis offenbar überfordert: Der krisengebeutelte Fußball-Bundesligist Schalke 04 taumelt auf eine neue Zerreißprobe zu - und nur ein Wunder kann die Saison der Königsblauen noch retten. "Dass der Druck ziemlich groß ist, sollte jedem klar sein", sagte Nationalspieler Leon Goretzka vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League heute (21.05 Uhr/Sport 1) gegen Ajax Amsterdam.

Nach dem 0:2 im Hinspiel und der 1:2-Blamage in der Liga beim Tabellenletzten Darmstadt 98 droht das schlimmste vorstellbare Szenario: das Verpassen aller Saisonziele, das Ende des Europacup-Abos und heftiger Gegenwind für die neue sportliche Führung. Trainer Markus Weinzierl steht wegen der Achterbahnfahrt seiner Mannschaft ohnehin in der Kritik. Manager Christian Heidel wird wegen diverser Transferflops immer mehr hinterfragt. Kurzum: Die traditionelle Schalker Unruhe ist wieder da. Wohl auch, um seine Spieler vor weiteren Wutausbrüchen der Fans zu schützen, strich Weinzierl kurzerhand das einzige öffentliche Training und ließ hinter verschlossenen Türen üben.