Elversbergs Topstürmer fällt aus

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg muss im Ligaspiel an diesem Samstag, 14 Uhr, beim 1. FC Kaiserslautern II auf Stürmer Marcus Fischer verzichten. Der mit bisher sechs Treffern beste Elversberger Angreifer zog sich im Training einen Meniskusriss zu und muss operiert werden

Elversberg. Fußball-Regionalligist SV Elversberg muss im Ligaspiel an diesem Samstag, 14 Uhr, beim 1. FC Kaiserslautern II auf Stürmer Marcus Fischer verzichten. Der mit bisher sechs Treffern beste Elversberger Angreifer zog sich im Training einen Meniskusriss zu und muss operiert werden. "Ich gehe davon aus, dass uns Marcus bis zur Winterpause nicht mehr zur Verfügung stehen wird", sagte SVE-Trainer Günter Erhardt, der in Kaiserslautern allerdings wieder auf Emre Güral zurückgreifen kann. Nach einer Operation am Meniskus befindet sich der 21-Jährige mittlerweile wieder im Mannschaftstraining. "Emre wird in jedem Fall zum Kader gehören. Ob er in Kaiserslautern aufläuft, entscheide ich kurzfristig", sagt Erhardt.

Nach drei Niederlagen in Folge steht die SV Elversberg in Kaiserslautern unter Zugzwang. Will man den Anschluss an die Tabellenspitze, derzeit vier Punkte, nicht verlieren, müssen Siege her. "Wir haben alle keine Lust, irgendwo im Niemandsland der Tabelle rumzueiern. Wir wollen vorne mitspielen und wollen in Kaiserslautern punkten", sagt Erhardt, der Ungereimtheiten mit seinem Spielmacher Faysal El Idrissi ausgeräumt hat. Der Franzose reagierte auf seine Auswechslung beim 1:2 gegen den SC Verl gereizt und trat im SVE-Kabinentrakt eine Scheibe ein. "Faysal hat eine Geldstrafe bekommen und damit ist die Sache erledigt. Wir haben Wichtigeres zu tun. Für Nebenkriegsschauplätze haben wir zur Zeit keinen Platz", weiß der SVE-Trainer.

Die Tatsache, dass bereits am kommenden Mittwoch, 20.30 Uhr, das DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Nürnberg ansteht, nimmt Erhardt als zusätzliche Motivation für das heutige Spiel in Kaiserslautern. "Im DFB-Pokal möchte jeder Spieler dabei sein, also werden sich die Jungs beim FCK II schon ins Zeug legen. Das ist ein positiver Aspekt", hofft Erhardt. leh

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort