Elversberg will Grundstein für den vierten Titel legen

Elversberg will Grundstein für den vierten Titel legen

Elversberg. Drei Mal in Folge wurden die Queue-Spezialisten des BC Elversberg zuletzt deutscher Meister in der Dreiband-Billard-Bundesliga. Auch in diesem Jahr thront der BC Elversberg vier Spieltage vor Saisonende auf dem ersten Platz. Am Wochenende tragen die Saarländer ihre letzten beiden Heimspiele der Runde aus

Elversberg. Drei Mal in Folge wurden die Queue-Spezialisten des BC Elversberg zuletzt deutscher Meister in der Dreiband-Billard-Bundesliga. Auch in diesem Jahr thront der BC Elversberg vier Spieltage vor Saisonende auf dem ersten Platz. Am Wochenende tragen die Saarländer ihre letzten beiden Heimspiele der Runde aus. Am Samstag geht es ab 14 Uhr gegen die BSG Duisburg und am Sonntag ab 11 Uhr gegen den BSV Velbert (Lindenstraße). "Wenn wir unseren Titel verteidigen wollen, sind zwei Siege Pflicht", sagt Vereins-Präsident und Spieler Klaus Bosel. Zur Meisterfeier wird es jedoch noch nicht kommen, denn der härteste Konkurrent Essen Horster-Eck ist punktgleich, hat aber ein Spiel mehr absolviert. Selbst wenn der BC nun beide Spiele gewinnt und Essen seine Partie in Witten verliert, wären es vor dem abschließenden Doppelspieltag in drei Wochen nur vier Punkte Differenz - somit hätte Essen noch die Chance gleichzuziehen. Pikanterweise treffen die beiden im vorletzten Spiel aufeinander. Es ist also alles offen. Dass Elversberg nach dem durchwachsenen Saisonstart, den Querelen mit den alten Spielstättenbetreibern und dem Umzug in das neue Heim überhaupt so weit oben steht, war nicht wirklich zu erwarten. "Wir sind positiv überrascht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich das Ganze eingespielt, und alles läuft wieder sehr harmonisch", freut sich Klaus Bosel, der am vergangenen Wochenende Saarlandmeister wurde. Gewinnen die Billard-Virtuosen ihre beiden letzten Heimspiele der Saison, ist auch ein bundesweiter Titel wieder greifbar nah. hej

Mehr von Saarbrücker Zeitung