Eisschnelllauf: Pechstein darf wieder trainieren

Eisschnelllauf: Pechstein darf wieder trainieren Berlin. Die gesperrte Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein darf wieder trainieren. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat am Freitag einem Eilantrag Pechsteins teils entsprochen. Demnach darf die Berlinerin am Training der Deutschen Eisschnelllauf Gemeinschaft teilnehmen

Eisschnelllauf: Pechstein darf wieder trainierenBerlin. Die gesperrte Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein darf wieder trainieren. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat am Freitag einem Eilantrag Pechsteins teils entsprochen. Demnach darf die Berlinerin am Training der Deutschen Eisschnelllauf Gemeinschaft teilnehmen. Von Wettkämpfen bleibt Pechstein, die wegen auffälliger Retikulozyten-Werte vom Weltverband für zwei Jahre gesperrt wurde, ausgeschlossen. Die Haupterhandlung vor dem CAS ist im kommenden Oktober. dpaTischtennis: Ovtcharov und Boll beim WeltcupHannover. Tischtennis-Europameister Timo Boll (Borussia Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov (Royal Villette Charleroi/Belgien) haben sich für den Weltcup qualifiziert. Das gab der Weltverband ITTF bekannt. Beim mit 105 000 Euro dotierten Turnier vom 16. bis 18. Oktober in Moskau stellt Deutschland als einzige europäische Nation zwei Starter. 2008 hatte Boll das Weltcup-Finale gegen Wang Hao aus China verloren. dpaBasketball: Idbihi aus EM-Kader gestrichenFrankfurt. Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann hat Yassin Idbihi als letzten Spieler aus dem Kader für die Europameisterschaft gestrichen. Er entschied sich auf der Center-Position neben Patrick Femerling für Tibor Pleiß. Der Bundestrainer machte sich am Freitag mit zwölf Spielern auf den Weg zur EM nach Polen, wo Deutschland am Montag (19.15 Uhr/DSF) zum Auftakt auf Frankreich trifft. dpaRadsport: Greipel behält das Goldene TrikotXativa. Radprofi André Greipel hat bei der Vuelta in Spanien das Goldene Trikot verteidigt. Beim Tagessieg des Slowenen Borut Bozic vor Tyler Farrar (USA) und Daniele Bennati (Italien) reichte dem Hürther an diesem Freitag im Ziel in Xativa Rang zehn, um die Gesamtführung zu behaupten. Greipel führt nach der sechsten Etappe vor dem Belgier Tom Boonen (sechs Sekunden Rückstand) und Bennati (neun Sekunden). dpa