Eiskalter Meier schießt Frankfurt zum 3:2 gegen Wolfsburg

Frankfurt · Mit einem Dreierpack hat Frankfurts Torjäger Alexander Meier dem VfL Wolfsburg einen Rückschlag im Rennen um die Champions-League-Plätze verpasst. Trotz zahlreicher Chancen verlor der VfL gestern in letzter Minute noch mit 2:3 (1:0) bei Eintracht Frankfurt . "Ich habe nicht im entferntesten daran gedacht, dass wir hier noch das Spiel verlieren könnten", sagte Wolfsburgs Geschäftsführer Klaus Allofs und bemängelte vor allem die Chancenauswertung.

"Das ist der Vorwurf, den wir uns machen müssen", sagte auch VfL-Trainer Dieter Hecking .

Das Führungstor von Verteidiger Dante (25.) und der 2:2-Ausgleich von Weltmeister André Schürrle (79.) waren zu wenig. Denn die Eintracht hatte vor 35 000 Zuschauern den Bundesliga-Torschützenkönig Meier, der in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte und vorher schon zum 1:1 (66.) und 2:1 (73.) traf. "Wir haben uns in die Partie zurückgekämpft. Da hilft nur Ruhe und keine Panik", sagte Meier.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort