1. Sport
  2. Saar-Sport

Eishockey-Liga: 50 000 Zuschauer bei Nürnberg gegen Eisbären Berlin

Eishockey-Liga: 50 000 Zuschauer bei Nürnberg gegen Eisbären Berlin

Nürnberg. Ein Spiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) geht morgen als Europarekord in die Geschichte ein. Zum ersten DEL-Freiluftspiel zwischen den Nürnberg Ice Tigers und dem Meister Eisbären Berlin werden am Samstag im Nürnberger Frankenstadion 50 000 Zuschauer zum meistbesuchten europäischen Ligaspiel erwartet

Nürnberg. Ein Spiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) geht morgen als Europarekord in die Geschichte ein. Zum ersten DEL-Freiluftspiel zwischen den Nürnberg Ice Tigers und dem Meister Eisbären Berlin werden am Samstag im Nürnberger Frankenstadion 50 000 Zuschauer zum meistbesuchten europäischen Ligaspiel erwartet. "Dass wir das Rekordspiel ausrichten, ist ein Traum", sagte Nürnbergs Geschäftsführer Lorenz Funk.Die bisherige Höchstmarke von 36 444 Zuschauern unter freiem Himmel erzielte am 5. Februar 2011 in Helsinki das Spiel zwischen Jokerit und IFK Helsinki. Der Zuschauerrekord für ein Match in der DEL liegt bei 18 700 Zuschauern, aufgestellt am 19. April 2002 in Köln zwischen den Haien und den Adlern Mannheim. "Wir sind sehr stolz darauf, dieses Spiel realisiert zu haben", betonte Thomas Sabo, Hauptsponsor der Ice Tigers und Mitinitiator des Eisspektakels. Die Kosten des Spiels sollen bei gut einer Million Euro liegen.

Sollte es am Spieltag regnen, sind die Verantwortlichen darauf eingestellt: Eismaschinen würden das Regenwasser zum Gefrieren bringen. Zum Einsatz kommen zudem 25 TV-Kameras, davon neun Spezialkameras, die bisher nur bei Olympia oder Fußball-Weltmeisterschaften das Geschehen filmten. Erstmals wird im europäischen Eishockey eine Hochgeschwindigkeitskamera für spektakuläre Zeitlupenaufnahmen benutzt. dpa