Einweihung des Trainingsgeländes der Radsportler von Grüne Hölle Freisen

Mountainbike : Auf neuen Wegen durch die Grüne Hölle

Bei der offiziellen Einweihung des neuen Trainingsgeländes für die Radsportler der „Grünen Hölle Freisen“ war richtig was los: Zu Beginn des Freitagstrainings eröffnet Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD) im Bruchwald den ersten Bauabschnitt, den sogenannten „Flowtrail Double Nico“.

Drei Jahre Vorarbeit mit Genehmigungsverfahren, Ortsbegehung, Suche nach Ausgleichsflächen und Abstimmen mit der Forstverwaltung waren nötig, um das Trainingsgelände zu errichten. Verbaut wurden bislang mehr als 40 Tonnen Erdmasse. Das Erdreich wurde modelliert und fachmännisch im Gelände verteilt. Nutzen darf die Strecken ab sofort jeder Mountainbiker. Dabei ist es aber wichtig, immer mit Helm zu fahren. Ein zweiter Bauabschnitt soll das Trainingsgelände bald noch attraktiver und vielseitiger machen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung