Eintrittskarten sind heiß begehrt

Johannesburg. Das Top-Spiel beim Confederations-Cup zwischen Fußball-Weltmeister Italien und Rekordtitelträger Brasilien ruft nach Angaben des Organisations-Komitees der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika eine große Ticket-Nachfrage hervor. "Das Interesse an dem Spiel ist unglaublich", sagte Chef-Organisator Danny Jordaan

 2006 bei der WM in Deutschland war es schwierig, Tickets zu bekommen. Ab Februar können Karten für die WM 2010 bestellt werden. Tickets für den Confederations-Cup gibt es bereits. Foto: dpa

2006 bei der WM in Deutschland war es schwierig, Tickets zu bekommen. Ab Februar können Karten für die WM 2010 bestellt werden. Tickets für den Confederations-Cup gibt es bereits. Foto: dpa

Johannesburg. Das Top-Spiel beim Confederations-Cup zwischen Fußball-Weltmeister Italien und Rekordtitelträger Brasilien ruft nach Angaben des Organisations-Komitees der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika eine große Ticket-Nachfrage hervor. "Das Interesse an dem Spiel ist unglaublich", sagte Chef-Organisator Danny Jordaan. Bei der WM-Generalprobe treffen die Fußball-Größen in der Vorrunde am 21. Juni im Loftus-Versfeld-Stadion von Pretoria aufeinander. Genaue Angaben, wie viele der 50 000 Eintrittskarten für diese Partie bereits verkauft seien, machte Jordaan allerdings nicht.

Am Confederations-Cup (14. bis 28. Juni) nehmen neben Gastgeber Südafrika und Weltmeister Italien die sechs Kontinental-Meister Brasilien, Spanien, USA, Irak, Neuseeland und Ägypten teil. Spielorte sind Johannesburg, Pretoria, Rustenburg und Bloemfontein. Für alle 16 Spiele seien 54 Prozent der 850 000 Eintrittskarten bereits verkauft. Außerhalb Südafrika sind Eintrittskarten nur über das Internet (www.fifa.com) buchbar.

Nur in Südafrika sind wie für die WM im kommenden Jahr Karten der günstigsten Kategorie vier zu erwerben. Die WM-Organisatoren haben die Sorge, dass bei Spielen ohne südafrikanische Beteiligung viele Tickets nicht veräußert werden könnten. Mit Preisen von 70 Rand - das sind fünf Euro - für Spiele der Gruppenphase bis hin zu 21 Euro für ein Finalticket soll der ärmeren Bevölkerung Südafrikas der Besuch ermöglicht werden. Alle anderen Preiskategorien sind ab Februar auch außerhalb Südafrikas über die Fifa zu bestellen. Die Preise reichen von 21 Euro (Kategorie drei) für die Vorrunde bis zum Finalticket für 140 Euro (Kategorie eins). dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort