1. Sport
  2. Saar-Sport

Einsatz für den FCK: Österreichs Nationalstürmer verliert zwei Zähne

Einsatz für den FCK: Österreichs Nationalstürmer verliert zwei Zähne

Kaiserslautern. Es war nur eine Frage der Zeit: Fußball-Bundesligist 1. FC Kaiserslautern hat den österreichischen Nationalspieler Erwin Hoffer von italienischen Erstligisten SSC Neapel ausgeliehen. Der 23-Jährige trainiert seit zwei Wochen mit dem FCK. Im Testspiel gegen Oberligist SC Hauenstein (6:1) hat er bereits zwei Zähne für seinen neuen Arbeitgeber gelassen

Kaiserslautern. Es war nur eine Frage der Zeit: Fußball-Bundesligist 1. FC Kaiserslautern hat den österreichischen Nationalspieler Erwin Hoffer von italienischen Erstligisten SSC Neapel ausgeliehen. Der 23-Jährige trainiert seit zwei Wochen mit dem FCK. Im Testspiel gegen Oberligist SC Hauenstein (6:1) hat er bereits zwei Zähne für seinen neuen Arbeitgeber gelassen. Jetzt hat der Verein die letzten Formalitäten abgewickelt. Hoffer kommt für ein Jahr in die Pfalz. Eine Kaufoption haben beide Verein nicht vereinbart. "Ich freue mich auf einen Verein mit großer Tradition und tollen Fans", erklärte Hoffer. Mit dem Wechsel in die Bundesliga will der Stürmer vor allem seine Chancen in der Nationalmannschaft erhöhen.

Sorgen bereitet FCK-Trainer Marco Kurz die Torhüter-Position. Nach seiner Nummer eins Tobias Sippel, 22, der mit einem Muskelfaserriss in der Bauchmuskulatur drei Wochen ausfällt, hat der Losheimer Kevin Trapp, 20, im Spiel gegen Hauenstein eine Oberschenkelverletzung erlitten. Und Nachwuchstorhüter Emilio Fioranelli zog sich gestern im Training einen Bruch des Wadenbeins zu. Der 19-Jährige fällt zwischen drei und sechs Monaten aus. Nur Trapp wird voraussichtlich mit ins Trainingslager nach Herxheim reisen, das von heute bis zum 23. Juli dauert.

Groß war die Aufregung gestern auch um den Ausrüster der Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli und FCK. Der heißt "Do you football". Das Unternehmen befindet sich seit Mittwoch im vorläufigen Insolvenzverfahren. Das bestätigte das Hamburger Insolvenzgericht. Der FCK erklärte, man erwarte keine Probleme und keinen wirtschaftlichen Schaden. "Die Ausrüstung für die Saison ist komplett geliefert, auch die Winterkleidung ist schon geliefert. Somit haben wir Zeit und können die Entwicklung abwarten", sagte Pressesprecher Christian Gruber. Neben den beiden Bundesligisten stattet das Unternehmen die Zweitligisten Union Berlin und VfL Bochum aus. jbö/dpa

Der 1. FC Kaiserslautern gewann gestern Abend ein Testspiel gegen den Zweitligisten FSV Frankfurt mit 2:0 (1:0). Die Treffer erzielten die Stürmer Ilian Micanski und Srdjan Lakic.