| 21:03 Uhr

Rudern-WM in Bulgarien
Zeidler gewinnt Halbfinale, Noske heute im WM-Endlauf

Plowdiw. Einer-Hoffnung Oliver Zeidler hat bei der Ruder-WM im bulgarischen Plowdiw souverän das Halbfinale erreicht. Der Quereinsteiger aus Ingolstadt gewann sein Viertelfinale problemlos vor dem Dänen Sverri Nielsen. sid/red

Das Rennen hatte am Mittwoch stattfinden sollen, war aber wegen starker Winde gestrichen worden. Zeidler kämpft nun am heutigen Freitag (8.51 Uhr) um einen Platz im Finale. Der 22-Jährige war bis vor zwei Jahren noch Schwimmer, dann stieg der Enkel von Ruder-Olympiasieger Hans-Johann Färber aber ins Boot und gewann in dieser Saison die Weltcup-Gesamtwertung.


Anja Noske vom RV Saarbrücken erreichte mit dem nicht-olympischen Leichtgewichts-Doppelvierer das Finale der sechs besten Boote (heute, 11.44 Uhr). Dazu genügte Noske mit Ladina Meier (Frankfurt), Caroline Meyer (Trier) und Ronja Fini Sturm (Brandenburg) Platz vier im Hoffungslauf. Insgesamt waren sieben Boote bei der WM gemeldet.