1. Sport
  2. Saar-Sport

"Eine Chance, auf die jeder Fußballer wartet"Zehn Lauterer siegen 1:0 in Braunschweig

"Eine Chance, auf die jeder Fußballer wartet"Zehn Lauterer siegen 1:0 in Braunschweig

Elversberg. "Ich werde mich nach dem Abendessen zurück ziehen und auf meinem Zimmer ein bisschen Musik hören. Dann hoffe ich, dass ich gut schlafen kann", sagte Matthias Kuhn an diesem Freitag nach dem Abschlusstraining des Fußball-Regionalligisten SV Elversberg. Der 22-Jährige wird an diesem Samstag, 15

Elversberg. "Ich werde mich nach dem Abendessen zurück ziehen und auf meinem Zimmer ein bisschen Musik hören. Dann hoffe ich, dass ich gut schlafen kann", sagte Matthias Kuhn an diesem Freitag nach dem Abschlusstraining des Fußball-Regionalligisten SV Elversberg. Der 22-Jährige wird an diesem Samstag, 15.30 Uhr, im DFB-Pokal gegen Bundesligist SC Freiburg sein erstes Pflichtspiel für die SVE bestreiten. Ersatztormann wird Tobias Rott von der Oberliga-Mannschaft sein.

Nachdem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) entschieden hat, dass Stammtormann Adnan Masic für zwei DFB-Pokalspiele gesperrt ist, wird Kuhn ins kalte Wasser geworfen. Und zwar ins eiskalte. "Der Trainer hat mir am Mittwoch mitgeteilt, dass ich spiele. Seit dem ist zwar mein Puls etwas erhöht, aber das ist eine Chance, die man nicht alle Tage erhält", weiß Kuhn, der vor einem Jahr vom Verbandsligisten SC Halberg Brebach nach Elversberg wechselte. "Ich versuche im Profigeschäft Fuß zu fassen. Wenn es nicht klappt, werde ich mit 24 oder 25 Jahren studieren. Das ist mein Weg", blickt der 22-Jährige voraus.

Im Abschlusstraining blieb Kuhn fehlerfrei. Wird das auch gegen Freiburg so sein? "Ich hoffe es natürlich. Ideal wäre es, wenn wir lange kein Gegentor kriegen. Dann werden die Freiburger vielleicht etwas nervös", hofft Kuhn, der vom Trainer Rückendeckung erhält. "Das ist eine Chance, auf die jeder junge Fußballspieler wartet. Es liegt an ihm, ob er sie nutzt oder nicht. Das Zeug dazu hat er", sagt Djuradj Vasic, dessen Ziel ebenfalls ist, so lang wie möglich kein Tor zu kassieren. "Natürlich wird es schwer Spieler wie Jonathan Jäger oder Cedrick Makiadi auszuschalten. Aber mit ein bisschen Glück können wir 60 oder 70 Minuten ohne Gegentor bleiben. Und dann ist vielleicht eine Überraschung möglich", hofft Vasic, der am Freitag mit dem Mittelfeldspieler Emre Güral, 20, vom SSV Jahn Regensburg einen weiteren Spieler verpflichtete.

Eigens für das DFB-Pokalspiel sind die Elversberger ins Trainingslager nach Bosen gefahren. Nach dem Frühstück um 8.30 Uhr fährt die Mannschaft gegen 10 Uhr nach Elversberg und bereitet sich auf das Spiel vor. Extra für die Partie wurden Testgegner wie der israelische Erstligist Maccabi Petach Tikva (0:1) ausgesucht. Wie ernst nimmt die SVE das Spiel? "Wir haben gegen Freiburg die Möglichkeit, einmal gegen die einen der großen des Fußballs zu spielen. Wenn wir verlieren wird uns keiner böse sein. Aber wir wollen optimal vorbereitet in das Spiel gehen. Wir haben keine Angst und wir werden alles geben was wir haben", sagte der neue SVE-Spielführer Martin Willmann, der das Amt von Denny Herzig übernahm. Der wechselte zu Ligakonkurrent RW Essen. Braunschweig. Ein Treffer von Adam Nemec (62./Foto: dpa) reichte dem Favoriten 1. FC Kaiserslautern im DFB-Pokalwettbewerb, um Runde zwei zu erreichen. Zuvor hatte Nemecs Mannschaftskollege Ivo Ilicevic (36.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen. Die Eintracht verpasste vor 19 415 Zuschauern trotz einer couragierten Leistung eine Wiederholung der Pokalsensation von 2003/04. Damals hatten die Niedersachsen das Pokal-Duell der beiden deutschen Ex-Meister mit 4:1 für sich entschieden. Diesmal verhinderte der Pfosten bei einem Schuss von Fait-Florian Banser (85.) den möglichen Braunschweiger Ausgleich. In einem packenden Kampfspiel waren die Gastgeber lange Zeit ein mehr als ebenbürtiger Gegner. Allerdings konnte die Eintracht ihre guten Chancen nicht nutzen.

Der deutsche Meister VfL Wolfsburg und Vorjahres-Finalist Bayer Leverkusen haben sich ebenfalls keine Blöße gegeben. Neuzugang Eren Derdiyok hat Jupp Heynckes einen siegreichen Pflichtspiel-Einstand als Trainer von Bayer Leverkusen beschert. Der Finalist der Vorsaison gewann sein Erstrundenspiel bei Regionalligist SV Babelsberg 03 dank des eingewechselten Schweizers mühsam mit 1:0 (0:0). Der fünf Minuten zuvor auf das Feld gekommene Derdiyok traf erst in der 67. Minute zum Sieg.

Im ersten Pflichtspiel unter Magath-Nachfolger Armin Veh ließen die Wolfsburger nichts anbrennen. Als Bundesliga-Top-Torjäger Grafite in der 25. Minute das 1:0 gelang, war der Bann gebrochen. Zvjezdan Misimovic (41./56.) und Edin Dzeko (51.) sorgten für ein standesgemäßes Resultat. Für die Wiesbadener traf Steffen Bohl (62.).

Bundesliga-Aufsteiger FSV Mainz 05 hat sich gleich in der ersten Runde des DFB-Pokals blamiert. Die Rheinhessen, im Vorjahr erst im Halbfinale gescheitert, verloren beim Viertligisten VfB Lübeck mit 1:2 nach Verlängerung und schieden als erster Club aus dem Fußball-Oberhaus aus.

Erwischt hat es auch Zweitligist Hansa Rostock nach dem 1:2 beim VfL Osnabrück zum Auftakt dieses 67. DFB-Pokalwettbewerbs. Schadlos hielten sich die anderen Zweitliga-Vertreter: Der FC Augsburg gewann beim FC Ingolstadt 04 mit 2:1. dpa

DFB-Pokal

1. Runde:

VfL Osnabrück - Hansa Rostock 2:1

SV Babelsberg - Leverkusen 0:1

VfB Lübeck - FSV Mainz 05 2:1 n.V.

FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 1:2

Braunschweig - Kaiserslautern 0:1

Wehen Wiesbaden - Wolfsburg 1:4

Dyn. Dresden - 1. FC Nürnberg Sa, 15.30 Uhr

SG S. Großaspach - VfB Stuttgart Sa, 15.30 Uhr

SC Paderborn - 1860 München Sa, 15.30 Uhr

Spvgg. Weiden - Bor. Dortmund Sa, 15.30 Uhr

SV Elversberg - SC Freiburg Sa, 15.30 Uhr

FSV Frankfurt - Bor. M'gladbach Sa, 15.30 Uhr

Unterhaching - Arminia Bielefeld Sa, 15.30 Uhr

Kickers Emden - 1. FC Köln Sa, 15.30 Uhr

Germ. Windeck - FC Schalke 04 Sa, 19.30 Uhr

FC Magdeburg - Energie Cottbus Sa, 19.30 Uhr

TeBe Berlin - Karlsruher SC Sa, 19.30 Uhr

Wacker Burghausen - RW Ahlen Sa, 19.30 Uhr

Preußen Münster - Hertha BSC Sa, 19.30 Uhr

Union Berlin - Werder Bremen So, 14.30 Uhr

Oberneul. Bremen - Hoffenheim So, 14.30 Uhr

FC Villingen - FC St. Pauli So, 14.30 Uhr

SC Con. Hamburg - Koblenz So, 14.30 Uhr

VfB Speldorf - RW Oberhausen So, 14.30 Uhr

Rot-Weiß Erfurt - MSV Duisburg So, 16.00 Uhr

Worm. Worms - Greuther Fürth So, 16.00 Uhr

Torgelower SV Greif - Aachen So, 16.00 Uhr

Eintracht Trier - Hannover 96 So, 17.30 Uhr

Neckarelz - Bayern München So, 17.30 Uhr

Offenbach - Eintracht Frankfurt So, 17.30 Uhr

SF Lotte - VfL Bochum So, 17.30 Uhr

Düsseldorf - Hamburger SV Mo, 20.30 Uhr

Auf einen Blick

Karten fürs Pokalspiel gibt's an diesem Samstag ab 10 Uhr am Stadion. Preise: Stehplatz 10, ermäßigt 6, Kinder bis 14 Jahre und Rollstuhlfahrer 4, Sitzplatz 25 Euro. Ob die Regionalliga-Partie der SVE gegen 1. FC Saarbrücken (7. August) im Neunkircher Ellenfeldstadion ausgetragen wird, entscheidet sich um 9 Uhr. Wird in Neunkirchen gespielt, startet der Vorverkauf vorm Pokalspiel ebenfalls um 10 Uhr am Stadion. leh