Ein ganzes Land fiebert mit seinem Schach-Weltmeister

Ein ganzes Land fiebert mit seinem Schach-Weltmeister

In Entenhausen trägt Schach-Weltmeister Magnus Carlsen den Namen Maxpuls Klarsyn. Pünktlich zum Start des WM-Duells zwischen Carlsen und seinem indischen Herausforderer Viswanathan Anand an diesem Samstag erscheint in Norwegen ein neues Donald-Duck-Heft.

Das Thema: ein Schach-Duell von Maxpuls Klarsyn gegen Donald Duck . "Seitdem ich drei Jahre alt bin, bin ich ein großer Fan. Und es haben ja nicht alle die Möglichkeit, Teil ihrer Lieblingsserie zu sein", sagte der 23-jährige Carlsen, der den Autor sogar bat, ihn möglichst unsympathisch darzustellen: "Einzige Bedingung war, dass ich ein paar Sticheleien gegen meine Konkurrenten reinbringen konnte." Es dürfte keine Überraschung sein, wenn die Schach-Ausgabe des Comic-Taschenbuchs in Norwegen zum Bestseller wird.

Carlsen, der sich im vergangenen Jahr zum zweitjüngsten Schach-Weltmeister der Geschichte krönte, ist in seiner Heimat ein Star. Ob TV-Shows, Einladungen ins Königshaus oder Werbe-Auftritte - der Weltmeister ist in dem eigentlich wintersportverrückten Land einer der größten Sportprominenten. Die Übertragungen des Duells im vergangenen Jahr erreichten Rekordquoten. Teilweise saß das halbe Land vor dem Fernseher. In diesem Jahr ist es nicht anders. Das staatliche Fernsehen NRK überträgt alle Partien des bis zum 28. November angesetzten Duells live. Alles andere als eine Titelverteidigung wäre eine nationale Enttäuschung. Davon beeinflussen lassen will sich Carlsen aber nicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung