Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:40 Uhr

Vom Kicker zum Priester
Ein Fußballer, der seine Berufung gefunden hat

Stefan Regel

Sebastian Piotrowski würde mir wohl verzeihen. Nach dem Treffen mit ihm kam in mir nämlich so etwas wie Neid auf. Eigentlich eine Todsünde. Der frühere Spitzenfußballer will Priester werden, war Jahre im Kloster. Zum Übergang kickte er nun ein halbes Jahr bei Saar 05 in der Oberliga. Der 27-Jährige hat seine Berufung gefunden. Wenn er über seinen Glauben spricht, klingt er begeistert, enthusiastisch, leidenschaftlich. Welch große Kraft einem der Glauben verleihen kann, weiß jeder, der einmal eine tiefe Krise oder einen Todesfall erlebt hat. Piotrowski lebt seine Überzeugung, er strahlt sie aus. Manche mögen das befremdlich finden. Mir selbst ist der Glauben eher nicht so nahe. Aber gerade deshalb fasziniert mich diese Einstellung.⇥Stefan Regel