1. Sport
  2. Saar-Sport

Ein Duo kommt für Erhardt

Ein Duo kommt für Erhardt

Elversberg. Nach nicht einmal einem halben Jahr ist die Ära Günter Erhardt als Oberliga-Trainer der SV Elversberg schon wieder beendet. Djuradj Vasic ist als Trainer der Regionalmannschaft beurlaubt worden und Günter Erhardt wurde vom SVE-Präsidium zum Regionalliga-Trainer befördert

Elversberg. Nach nicht einmal einem halben Jahr ist die Ära Günter Erhardt als Oberliga-Trainer der SV Elversberg schon wieder beendet. Djuradj Vasic ist als Trainer der Regionalmannschaft beurlaubt worden und Günter Erhardt wurde vom SVE-Präsidium zum Regionalliga-Trainer befördert. Am vergangenen Montag leitete der 48-jährige Erhardt das letzte Oberligatraining auf dem Trainingsgelände "Lakaienschäferei" in Neunkirchen und verabschiedete sich von den Jungs. "Was heißt hier Abschied? Ich werde nach wie vor ein Auge auf die zweite Mannschaft und die A-Jugend werfen. Mein Konzept soll weiter geführt werden", sagt Erhardt, der das Amt des Oberligatrainers an den 37-jährigen Dominik Jung und den 29-jährigen Daniel Paulus abgegeben hat.

Jung wird sich vornehmlich um die Oberliga kümmern, Paulus soll als Oberligaspieler und A-Jugendtrainer fungieren. Beide Mannschaften trainieren zusammen: "Ich bin erst 29 Jahre alt und möchte schon noch die ein oder andere Saison spielen. Ich hoffe, dass ich Oberliga spielen und A-Jugend trainieren kombinieren kann", so Daniel Paulus. Dominik Jung freut sich dagegen auf den neuen Job als Oberliga-Cheftrainer, auch wenn Günter Erhardt die Messlatte ziemlich hoch gelegt hat. "Günter übergibt uns das Team auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Fußstapfen sind ziemlich groß", sagt Jung mit einem Schmunzeln.

"Aber wir werden eng mit Günter zusammenarbeiten. Wenn in ein oder zwei Jahren ein heute noch A-Jugendlicher bei uns in der Regionalliga spielt, haben wir vieles richtig gemacht", erklärt Dominik Jung, der wie Erhardt voll auf den Nachwuchs setzen wird. Und das finden Spieler wie der 18-jährige Moussa Dansoko richtig gut. "Ich kann noch A-Jugend spielen und habe in dieser Saison schon sechs Einsätze in der Oberliga. Ich bin auch nach Elversberg gekommen, weil Günter und Dominik auf uns junge Spieler setzen. Ich hoffe, das bleibt so", sagt Dansoko.

Auch die älteren Spieler im Team, wie der 28-jährige Tormann Tobias Rott sehen im Trainerwechsel kein Problem. "Die beiden schaffen das. Die jungen Spieler ziehen voll mit und wir Alten helfen, damit der Laden läuft", blickt Rott voraus. Nicht mehr zum Oberliga-Team zählt Tormann-Trainer Volker Lefebre, der mit Günter Erhardt zum Regionalliga-Team wechselte. Ebenfalls ab sofort im Regionalliga-Training sind Innenverteidiger Andreas Backmann und Stürmer Said Chouaib. "Es wird bestimmt spannend, unter Profi-Bedingungen zu trainieren. Aber ich hätte auch kein Problem damit, weiter in der Oberliga zu spielen", freut sich Chouaib, dessen Chancen auf einen Einsatz in der Regionalliga wegen des aktuellen Sturmproblems in der Ersten nicht schlecht stehen.

Das nächste Oberligaspiel bestreitet die SV Elversberg II am Sonntag, 18. Oktober, 15 Uhr, an der Kaiserlinde gegen den SV Hasborn. Bereits am Freitag, 9. Oktober, beginnt um 17.30 Uhr im Mühlwaldstadion in St. Ingbert ein Testspiel zwischen erster und zweiter Mannschaft der SV Elversberg.