1. Sport
  2. Saar-Sport

Ein Auswärtssieg soll her

Ein Auswärtssieg soll her

St. Ingbert. Zwei Auswärtsspiele stehen jetzt für die SGH St. Ingbert an. Will das Hasseler Team in der Tabelle der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nicht in die Abstiegszone abgleiten, muss sie an diesem Samstag auswärts beim Aufsteiger TV Moselweiß unbedingt punkten

St. Ingbert. Zwei Auswärtsspiele stehen jetzt für die SGH St. Ingbert an. Will das Hasseler Team in der Tabelle der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nicht in die Abstiegszone abgleiten, muss sie an diesem Samstag auswärts beim Aufsteiger TV Moselweiß unbedingt punkten. Soll das gelingen, so Abteilungsleiter Klaus Weiland, ist eine "kompakte Mannschaftsleistung ein Muss und eine feste Abwehr wie gegen Saulheim Voraussetzung. An diese Leistung gilt es anzuknüpfen."

Moselweiß präsentierte sich beim ersten Heimspiel der SGH in der Ingobertushalle stark und man prognostizierte den Handballern aus dem Rheinland einen sicheren Verbleib in der RPS-Liga. Der TV steht momentan mit 6:6 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz hinter der SGH St. Ingbert. Die Leistungskurve der Moselweißer tendiert nach oben, die Koblenzer konnten gegen die UVS Rheintal im letzten Spiel punkten, in der Partie gegen das RPS-Spitzenteam Irmenach-Kleinich-Horbruch stand am Ende nur ein vier-Tore-Rückstand zu Buche.

Die Mannschaft der Saarländer jedenfalls strahlt Zuversicht aus, ist bereit, an die Leistungsgrenze zu gehen. Zwar hat sie von den letzten vier Spielen nur einen Punkt gegen den Zweitplatzierten Mundenheim einfahren können, die Leistung im letzten Spiel lässt aber hoffen.

Das Heimspiel gegen den Aufsteiger vor Monaten war schon ein hartes Stück Arbeit, erst in der Schlussphase wurde der 35:30-Sieg gegen die Moselaner gesichert.

Seitdem neu dazu gekommen im St. Ingberter Team ist der Linkshänder Jaroslav Dobrovodsky. Bisher ist der Slowake mit seiner Leistung noch nicht zufrieden, es fehlt noch immer am "Zusammenspiel mit der Mannschaft. Aber es soll besser werden". Dass "bei Jaro der Knoten platzt", hofft auch Interimstrainer Roland Jann. "Wir fahren nicht nach Koblenz, um in dem vorgezogenen Rückspiel zwei Punkte zu verschenken. Ich erwarte, dass der Ruck und die Euphorie, die beim letzten Spiel gegen Saulheim durch die Mannschaft gegangen sind, mitgenommen werden." cst

Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Beatusstraße 143 in Koblenz (Nähe Hauptbahnhof). Zu diesem Spiel wird ein Fanbus eingesetzt, der um 15.30 Uhr am Marktplatz in Hassel abfährt. Anmeldung bei Blumen Schauer, Tel. (0 68 94)52620, Kosten acht Euro. Zur gleichen Zeit tritt der Verbandsliga-Erste SGH St. Ingbert II in der Ingobertushalle St. Ingbert gegen den SV Fraulautern I an.

www.sg-hassel.de/handball