1. Sport
  2. Saar-Sport

Ecclestone warnt Mosley vor Bahrain-Besuch

Ecclestone warnt Mosley vor Bahrain-Besuch

London. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat dem Präsidenten des Automobilverbandes Fia, Max Mosley, von einem Besuch des Großen Preises von Bahrain am kommenden Wochenende abgeraten. "Er sollte nicht kommen

London. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat dem Präsidenten des Automobilverbandes Fia, Max Mosley, von einem Besuch des Großen Preises von Bahrain am kommenden Wochenende abgeraten. "Er sollte nicht kommen. Das Problem ist, er würde alle Aufmerksamkeit vom Rennen nehmen und auf etwas lenken, das niemand anderen etwas angeht", sagte Ecclestone der Londoner Zeitung "Times".Ein am Sonntag im Internet veröffentlichtes Video zeigt angeblich Mosley bei sexuellen Handlungen mit fünf Prostituierten. Die Frauen tragen Nazi-Uniformen und KZ-Häftlingskleidung. Mosley schweigt zu den Vorwürfen und hat seine Anwälte eingeschaltet. Nach Ecclestones Ansicht wäre eine Anreise des Fia-Chefs möglicherweise ein Affront gegen die königliche Familie Bahrains. Zudem warnte der Brite seinen Landsmann davor, einen Rechtsstreit wegen des Sex-Videos zu beginnen. "Wenn er klagt, sind seine Chancen zu gewinnen nur gering. Es würde nur der Presse mehr Stoff liefern", sagte Ecclestone. dpa