| 21:40 Uhr

Regionalliga Südwest
Dulleck schießt den FCH zum Sieg

Patrick Dulleck freut sich über seinen Treffer zum 1:0 des FC Homburg gegen KIckers Offenbach.
Patrick Dulleck freut sich über seinen Treffer zum 1:0 des FC Homburg gegen KIckers Offenbach. FOTO: Andreas Schlichter
Homburg. Fußball-Regionalligist FC Homburg bezwingt Kickers Offenbach mit 2:1. Von Ralph Tiné

Der „alte“ FC Homburg vom Saisonbeginn der Regionalliga Südwest ist wieder da. In einem hochdramatischen Spiel besiegten die Saarpfälzer am Freitagabend Kickers Offenbach mit 2:1 und zeigten vor 1850 Zuschauern im Homburger Waldstadion eine ganz starke Leistung. Die Grün-Weißen, bei denen Tom Schmitt, Konstantinos Neofytos, Thomas Steinherr und Kevin Maek für Patrick Lienhard, Bernd Rosinger, Andreas Knipfer und Alexander Hahn in die Startelf rückten, zeigten die beste Leistung seit Wochen.


Dabei zeigte der FCH spielerische Qualitäten, die zuletzt nur selten zu sehen waren. Die Gäste konnten sich bei Torwart Daniel Endres bedanken, dass sie bis zum Seitenwechsel nicht in Rückstand lagen. In der fünften Minute musste Endres bei einem Kopfball von Maek seine erste Glanzparade hinlegen. Acht Minuten später parierte der OFC-Schlussmann gleich zwei Schüsse von Patrick Dulleck. In der 26. Minute war es dann Christopher Theisen, der aus kürzester Distanz an Endres scheiterte. Von den Gästen war bis dahin nicht viel zu sehen.

Nach der Halbzeitpause dauerte es keine Minute, bis Schiedsrichter Luca Schlosser nach einem Foul an Steinherr im Strafraum auf den Punkt zeigte. Dulleck übernahm die Verantwortung und verwandelte mit einem Schuss in die Tormitte sicher zur 1:0-Führung für die Gastgeber. In der Folge dominierten die Gastgeber die Partie noch stärker, ließen aber beste Torgelegenheiten aus. In der 53. Minute verpasste ein Schuss von Theisen den gegnerischen Kasten nur knapp. Zwei Minuten später scheiterte Steinherr wieder einmal an Endres, übersah dabei aber den besser postierten Schmitt. In der 72. Minute lag der Ball wieder im Netz der Offenbacher, doch Schütze Dulleck stand im Abseits.



Eine Minute danach hatte der OFC die erste erwähnenswerte Chance, als sich FCH-Torwart Salfeld nach einem Hodja-Freistoß langmachen musste. Nur Sekunden später hatte Neofytos die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch sein Schuss aus kurzer Distanz wurde abgeblockt. In der 78. Minute kam Luca Plattenhardt für den verletzten Schmitt auf den Platz. In der gleichen Minute sah der Offenbacher Benjamin Kirchhoff nach einer Unsportlichkeit Gelb-Rot. Als Varol Akgoez in der 84. Minute wie aus dem Nichts zum 1:1 einnetzte, schien sich die Homburger Abschlussschwäche zu rächen, Doch drei Minuten später donnerte Dulleck den Ball zum verdienten 2:1 in die Maschen.