1. Sport
  2. Saar-Sport

DTU trennt sich nach Olympia-Debakel von Ebli und Lorang

DTU trennt sich nach Olympia-Debakel von Ebli und Lorang

Nach der Olympia-Enttäuschung von Rio wird die Deutsche Triathlon Union (DTU) die Zukunft mit einem neuen Trainerteam angehen: Cheftrainer Ralf Ebli und Elite-Bundestrainer Dan Lorang werden ihre Posten am Olympiastützpunkt in Saarbrücken nach vier Jahren aufgeben. "Wir werden die Strukturen in unserem Leistungssportsektor neu ordnen. Beide haben uns mitgeteilt, dass sie sich in den geplanten Neuerungen nicht wiederfinden", sagte DTU-Präsident Martin Engelhardt.

In Rio de Janeiro war bei den Herren kein DTU-Sportler am Start, die Frauen um die ehemalige Vize-Weltmeisterin Anne Haug (LAZ Saarbrücken ) enttäuschten. Ob der Deutsche Olympische Sportbund Druck auf die DTU ausgeübt hat, ist unklar. Der Dachverband des deutschen Sports hatte im Zuge der bevorstehenden Leistungssportreform eine Reihe von Verbänden zu Reformen aufgefordert.