1. Sport
  2. Saar-Sport

DTM: Nur Farfus kann Rockenfeller noch gefährlich werden

DTM: Nur Farfus kann Rockenfeller noch gefährlich werden

Vor der Saison war der Brasilianer Augusto Farfus der Geheimtipp im Deutschen Tourenwagen Masters – zwei Rennen vor Schluss ist er der einzig verbliebene Verfolger von Spitzenreiter Mike Rockenfeller. „Es ist großartig, diese Chance zu haben.

Dafür haben wir hart gearbeitet", sagt der BMW-Fahrer vor dem neunten Saisonlauf in Zandvoort an diesem Sonntag (13.30 Uhr/ARD). Maximal 50 Punkte kann er in den verbleibenden beiden Rennen in den Niederlanden und in Hockenheim noch sammeln. Bei einem Rückstand von 33 Zählern auf den Audi-Piloten ist das eine Herkulesaufgabe. "Es wäre schön, wenn ich in Zandvoort soweit aufschließen kann, um am Schluss noch eine mathematische Chance beim Finale in Hockenheim zu haben", sagt er.