Drei Tore in 70 Sekunden: Elversberg katapultiert sich an Tabellenspitze

Drei Tore in 70 Sekunden: Elversberg katapultiert sich an Tabellenspitze

Elversberg. Es läuft die 31. Spielminute vor 450 Zuschauern im Elversberger Waldstadion. Christian Grimm vom Fußball-Regionalligisten SV Elversberg scheitert an Torhüter Andreas Wagner vom FC Bayern Alzenau. Er legt den Abpraller quer zu Abedin Krasniqi, der zum 1:0 einschiebt und sein achtes Saisontor erzielt. Was dann folgt, ist unglaublich

Elversberg. Es läuft die 31. Spielminute vor 450 Zuschauern im Elversberger Waldstadion. Christian Grimm vom Fußball-Regionalligisten SV Elversberg scheitert an Torhüter Andreas Wagner vom FC Bayern Alzenau. Er legt den Abpraller quer zu Abedin Krasniqi, der zum 1:0 einschiebt und sein achtes Saisontor erzielt. Was dann folgt, ist unglaublich. Anstoß Alzenau, Ballverlust, Grimm kommt an die Kugel, spielt die Abwehr schwindlig und trifft aus zehn Metern zum 2:0 - es läuft immer noch die 31. Minute. Und es wird noch toller. Anstoß Alzenau, Ballverlust, Kevin Feiersinger macht es ähnlich wie Grimm und trifft aus zwölf Metern - drei Tore in 70 Sekunden!Nach dem Seitenwechsel geht gleich wieder die Post ab. Die SVE-Mannschaft von Trainer Jens Kiefer spielt neun Mal mit einem Ballkontakt, dann passt Daniel Jungwirth auf Feiersinger, der aus fünf Metern zum 4:0 trifft (47. Minute). Fünf Minuten später flankt Marc Groß - und Sebastian Wolf köpft zum 5:0 ein. Dann folgt der Ehrentreffer für die Gäste, die größtenteils mit Halbprofis spielen, den David Lange erzielt (70.). Sekunden vor dem Abpfiff kommt Elversbergs Mefail Kadrija aus fünf Metern dann noch zu seinem ersten Regionalliga-Tor und trifft zum 6:1.

Elversberg eroberte gestern Abend mit dem 6:1 (3:0) und einer überragenden Leistung die Tabellenführung. Am Freitag um 19 Uhr spielt die SVE beim 1. FC Kaiserslautern II, der gestern 0:2 bei Hessen Kassel verlor. leh