1. Sport
  2. Saar-Sport

DOSB-Chef Hörmann schockiert: IAAF noch schlimmer als die Fifa

DOSB-Chef Hörmann schockiert: IAAF noch schlimmer als die Fifa

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), hat sich entsetzt über die Machenschaften im Leichtathletik-Weltverband (IAAF) geäußert. "Es ist schlichtweg schockierend, unverständlich und in jeder Hinsicht inakzeptabel, was im Bereich der Leichtathletik nun Tag für Tag an neuen Nachrichten kommt", sagte er am Samstag.

Vor wenigen Wochen habe er noch gedacht: "Schlimmer als im Fußball-Weltverband Fifa geht's nimmer. Aber die Leichtathletik bekommt es hin." Der frühere IAAF-Präsident Lamine Diack habe seine kriminelle "Schattenregierung" aber nur etablieren können, "wenn andere dieses Spiel mitmachen", betonte Hörmann. Er kritisierte in diesem Zusammenhang die Rolle von Ex-Funktionär Helmut Digel: "Wo war unser Vertreter in diesem Verband, der zwei Jahrzehnte neben dem Präsidenten sitzt?" Digel gehörte dem "Council", dem höchsten IAAF-Gremium, insgesamt 20 Jahre lang an. Da müsse man "an irgendeiner Stelle mal klare Kante zeigen", forderte Hörmann.