1. Sport
  2. Saar-Sport

Dortmunds Reus beschert Tuchel glückliche Rückkehr

Dortmunds Reus beschert Tuchel glückliche Rückkehr

Die Reise in die Vergangenheit wurde für Thomas Tuchel zum Erfolgs-Trip: Der Trainer von Borussia Dortmund feierte mit den Westfalen ein allerdings glückliches 2:0 (1:0) bei seinem Ex-Klub FSV Mainz 05 und durfte sich anderthalb Jahre nach seinem unrühmlichen Abschied vom Bruchweg über einen besonderen Coup freuen.

Durch den ersten Sieg nach zuvor vier Pflichtpartien ohne Dreier festigte der BVB mit 20 Punkten Platz zwei hinter Bayern München und rückte zumindest für eine Nacht bis auf vier Zähler an den Rekordmeister heran. Vor 34 000 Zuschauern leitete Nationalspieler Marco Reus (18.) den dritten Auswärtserfolg des Tuchel-Teams ein, das vor der Länderspielpause bei den Bayern eine bittere 1:5-Pleite kassiert hatte. Allerdings verschoss Reus auch noch einen unberechtigten Strafstoß (47.), ehe Henrich Mchitarjan für die Entscheidung sorgte (82.). Dortmunds Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang war am 9. Bundesliga-Spieltag erstmals nicht selbst erfolgreich, bereitete aber beide Tore mustergültig vor. Mainz musste gegen Dortmund die achte Niederlage in den vergangenen neun Duellen hinnehmen, hält sich aber im Mittelfeld der Tabelle. Tuchel wurde in seiner alten Heimat wie erwartet mit etlichen Pfiffen begrüßt. FSV-Präsident Harald Strutz hatte vor der Partie Öl ins Feuer gegossen und gesagt, der Abgang des 42-Jährigen im Mai 2014 sei "grenzwertig" gewesen.