Fußball-Bundesliga Favre freut sich über die Rückkehr von Kapitän Reus

Dortmund · Der erleichterte Lucien Favre posierte lächelnd mit Freunden aus Nizza für ein Erinnerungsfoto, und am Tag nach dem Ende der Negativserie von Borussia Dortmund wurde die Laune des Trainers sogar noch besser.

Nach knapp dreiwöchiger Verletzungspause trainierte Marco Reus am Montag wieder mit der Mannschaft. Die Rückkehr des Kapitäns ist nach dem hart erkämpften 3:2 (2:1) gegen Bayer Leverkusen der nächste Mutmacher im Titelrennen.

„Wir wissen alle um den Wert von Marco für unser Team“, sagte Sportdirektor Michael Zorc. Reus machte nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel alle Übungen mit und zeigte sich voll belastbar. „Wir gehen davon aus, dass er wieder dabei ist“, sagte Zorc mit Blick auf das Spiel beim FC Augsburg am Freitagabend (20.30 Uhr/Eurosport-Player).

Drei Punkte liegen die Dortmunder weiterhin vor dem Titelverteidiger. „Das gibt uns Kraft“, stellte Dan-Axel Zagadou, einer der Torschützen, fest. Kraft, die der BVB im Schlussspurt im Meisterkampf der Fußball-Bundesliga benötigen wird. Die Serie von fünf Pflichtspielen ohne Sieg nagte schon etwas am Selbstbewusstsein der Profis. „Das war ungewohnt für uns“, sagte Sportdirektor Zorc.