| 21:13 Uhr

Fußball-Bundesliga
Dortmund verpasst Sieg, erneut Ärger um Aubameyang

dortmund. Borussia Dortmund hat gegen den VfL Wolfsburg den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Der BVB trennte sich gestern Abend von seinen Gäste aus Niedersachsen mit 0:0 und ist nach dem ersten Spieltag der Rückrunde Vierter der Fußball-Bundesliga. Vor 80 600 Fans waren die Gastgeber überlegen, nutzten aber viele Chancen nicht. Wolfsburg hat als Zwölfter nur vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16.

Dortmund bestritt den Rückrundenstart ohne Pierre-Emerick Aubameyang. Wie der Club vor dem Anpfiff mitteilte, gehörte der Top-Torjäger aus disziplinarischen Gründen nicht zum Kader. Der Stürmer hatte die Mannschaftssitzung nach dem Abschlusstraining am Samstag verpasst. BVB-Trainer Peter Stöger nannte den Gabuner live bei Sky indirekt einen Lügner: „Er hat kurz angedeutet, dass er es vergessen hätte – aber wir wissen alle, dass das nicht der Fall ist.“


Vor dem Spiel gab es die Nachricht, dass sich die Dortmunder offenbar die Dienste des Schweizer Nationalspielers Manuel Akanji gesichert haben. Das berichteten mehrere Medien. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger wechselt angeblich für rund 21,5 Millionen Euro vom FC Basel zum DFB-Pokalsieger. Eine offizielle Bestätigung für den Transfer gab es noch nicht.