1. Sport
  2. Saar-Sport

Doping-Nachtests aus Peking: 31 Sportler sind verdächtig

Doping-Nachtests aus Peking: 31 Sportler sind verdächtig

Nach erneuten Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtig. Das gab das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Dienstag in Lausanne bekannt. Athleten aus sechs Sportarten und zwölf Ländern sind betroffen, Namen wurden zunächst nicht genannt. Zusätzlich sollen in Kürze 250 Proben der Olympischen Spiele 2012 in London untersucht werden.

Außerdem forderte das IOC die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) gestern auf, eine Untersuchung der massiven Doping-Vorwürfe gegen Russland bei den Winterspielen in Sotschi aus dem Jahr 2014 einzuleiten.