| 00:00 Uhr

Doping-Freispruch: Campbell-Brown für Hallen-WM nominiert

Kingston. Nach fast einem Jahr unter akutem Doping-Verdacht kehrt die dreimalige Sprint-Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown deutlich schneller als erwartet auf die Laufbahn zurück. Der jamaikanische Leichtathletik-Verband (JAAA) nominierte die erfolgreichste Sportlerin seiner Geschichte gleich nach ihrem Freispruch durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS für die Hallen-WM vom 7. dpa

bis 9. März in Sopot. "Ich fühle mich siegreich und bin wirklich gesegnet", sagte die 31-Jährige.

Der CAS will den Beteiligten seine Urteilsbegründung erst in ein paar Wochen zuschicken. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AP wurde Campbell-Brown freigesprochen, weil bei ihrem positiven Dopingtest im Mai 2013 erhebliche Verfahrensfehler begangen worden sein sollen. So soll ihre Urinprobe derart unzureichend entnommen und transportiert worden seien, dass die Ergebnisse als nicht zuverlässig genug eingeschätzt wurden. Campbell-Brown war auf ein verbotenes Diuretikum getestet worden.