1. Sport
  2. Saar-Sport

Doping-Affäre in Spanien: Fuentes und Co. werden angeklagt

Doping-Affäre in Spanien: Fuentes und Co. werden angeklagt

Madrid. Dem mutmaßlichen Dopingarzt Eufemiano Fuentes und sechs Komplizen soll in Spanien der Prozess gemacht werden. Das teilte der obersten Spanische Gerichtshof in Madrid gestern mit

Madrid. Dem mutmaßlichen Dopingarzt Eufemiano Fuentes und sechs Komplizen soll in Spanien der Prozess gemacht werden. Das teilte der obersten Spanische Gerichtshof in Madrid gestern mit. Fuentes, der Sportler mit manipulierten Blutkonserven versorgt haben soll, die ehemaligen Rad-Teamchefs Manolo Saiz und Vicente Belda und andere sollen wegen "Gefährdung der öffentlichen Gesundheit" angeklagt werden. Ihnen drohen Haftstrafen von bis zu zwei Jahren.Fuentes und Saiz waren die Hauptakteure in der Doping-Affäre "Operácion Puerto", die 2006 aufgedeckt worden war. Im Zuge dieser Affäre waren die Top-Radprofis Ivan Basso, Michele Scarponi (beide Italien), Alejandro Valverde (Spanien) und der Ansbacher Jörg Jaksche gesperrt worden. Auch Jan Ullrich stolperte über die "Operácion Puerto" und erklärte 2007 seinen Rücktritt, nachdem ihm die Staatsanwaltschaft Bonn illegale Zusammenarbeit mit dem Gynäkologen Fuentes nachgewiesen hatte. dpa