Diskus-Weltmeister Harting und Manager Grengel trennen sich

Diskus-Weltmeister Harting und Manager Grengel trennen sich

Berlin. Zwei Tage nach dem WM-Gold von Robert Harting bei den Weltmeisterschaften in Berlin hat sein bisheriger Manager Ralf Grengel die Kündigung des Vertrages mit dem Diskuswerfer öffentlich gemacht

Berlin. Zwei Tage nach dem WM-Gold von Robert Harting bei den Weltmeisterschaften in Berlin hat sein bisheriger Manager Ralf Grengel die Kündigung des Vertrages mit dem Diskuswerfer öffentlich gemacht. "Ich habe unseren Vertrag bereits vor der WM gekündigt, mich mit Robert aber darauf verständigt, dies noch nicht bekannt zu geben, damit es keine Unruhe vor seinem Wettkampf gibt", sagte Grengel am Freitag. Zu den Gründen wollte sich Grengel nicht äußern. Harting hatte sich aber im Vorfeld der WM beklagt, dass ihm sein Management nicht genügend Sponsoren akquiriert habe. Hartings Trainer Werner Goldmann will indes weiterhin nicht über seine Verstrickung in das Doping-System der früheren DDR reden. "Ich habe keine Lust und keinen Bedarf, über die Vergangenheit zu reden", sagte der 59-Jährige, "das ist 30 Jahre her. Ich stehe für einen sauberen Sport." Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hatte dem Bundestrainer nach Doping-Anschuldigungen des ehemaligen Kugelstoßers Gerd Jacobs zum Jahresanfang gekündigt. dpa