1. Sport
  2. Saar-Sport

Differten hat vor dem Saisonfinale Verletzungssorgen

Differten hat vor dem Saisonfinale Verletzungssorgen

Differten. Sechs Spieltage vor Rundenende steht der VfB Differten in der Fußball-Bezirksliga West auf dem sechsten Tabellenplatz - dem Relegationsplatz für die Landesligaqualifikation. Momentan hat die Mannschaft von Trainer Alexander Leibrock aber mit einigen Problemen zu kämpfen

Differten. Sechs Spieltage vor Rundenende steht der VfB Differten in der Fußball-Bezirksliga West auf dem sechsten Tabellenplatz - dem Relegationsplatz für die Landesligaqualifikation. Momentan hat die Mannschaft von Trainer Alexander Leibrock aber mit einigen Problemen zu kämpfen. "Uns fehlen mit Markus Croon, Stefan Trenz, Andreas Polotzek, Christian Theobald und Yaser Iseni gleich fünf Stammspieler", berichtet Leibrock. Zudem weiß der Trainer nicht, auf welche Akteure er in der kommenden Spielzeit bauen kann. "Ich bin enttäuscht, dass einige Akteure es nicht für nötig halten uns zu sagen, dass sie gehen wollen, und ich dann von anderen Vereinen hören muss, dass Spieler von uns dorthin wechseln", sagt Leibrock, ohne Namen zu nennen. In Zukunft will der Trainer, der seinen Vertrag beim VfB für zwei Jahre verlängert hat, vermehrt auf Eigengewächse setzen. "Wir wollen Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren, unabhängig davon ob wir in die Landesliga kommen oder in der Bezirksliga bleiben", erklärt er. So haben die A-Jugendlichen Frederik Kiefer und Martin Zender schon den Sprung in die erste Mannschaft geschafft. "Wir machen regelmäßig ein Trainingsspiel gegen unsere A-Jugend, so dass ich die Spieler dort immer sehe", berichtet Leibrock. Zender und Kiefer werden auch am Sonntag zu Hause gegen den punktgleichen Tabellenfünften FSG Bous im Aufgebot stehen. Dann will die Leibrock-Elf Wiedergutmachung für das 0:5 am vergangenen Sonntag beim Kellerkind SG Morscholz-Steinberg betreiben. "Gegen Mannschaften von unten tun wir uns schwer, während wir gegen Teams von oben bessere Leistungen zeigen", sagt Leibrock. Bei Bous wird der Führende der Torschützenliste, Sven Andres (22 Treffer), wegen einer Rotsperre fehlen. sem