| 21:15 Uhr

WM-Kolumne
Die vier Typen an Fußball-Fans

KK_Franz_Julia.jpg
KK_Franz_Julia.jpg FOTO: SZ / Lorenz, Robby
Nörgler, Experte, U-Boot-Fan oder Traditionalist – welche Art von Fußball-Fan sind Sie in diesem Tagen? Spätestens am Sonntag kommen die Karten auf den Tisch. Von Julia Franz

Der Countdown läuft. An diesem Sonntag müssen Jogis Jungs in ihrem ersten Gruppenspiel gegen Mexiko ran. Bei der Fußball-WM treffen sich alle vier Jahre die unterschiedlichsten Fan-Typen in den Biergärten, beim Public Viewing oder im Freundeskreis vor dem Fernseher.


Besonders erstaunen mich die sogenannten U-Boot-Fans. Fußball ist eigentlich nicht ihr Ding, EM und WM finden sie aber ganz toll. Ausgestattet mit allen Fan-Utensilien, wie dem neuesten Deutschland-Trikot und aufwändiger Gesichtsbemalung, tauchen U-Boot-Fans alle zwei Jahre aus der Versenkung auf. Interessieren sich für alles – nur nicht für den Fußball selbst. Ihre Verweildauer im Turnier ist abhängig vom Abschneiden der Nationalelf.

Einer, der ebenfalls bei keiner WM fehlen darf, ist der Nörgler. Völlig egal, was auf oder neben dem Platz passiert, recht machen kann man es ihm nie. Anstrengend. Vor allem, wenn er in der Nähe sitzt. Das gilt auch für den Typus Experte. Ungefragt erklärt er alles und erläutert unnötige Fakten bis ins kleinste Detail. Warum das in der Szene jetzt passives Abseits war. Interessiert wohl nur die wenigsten – vor allem, wenn er an U-Boot-Fans gerät.



Da lobe ich mir doch den Traditions-Fan, ein Routinier sozusagen. Jedes Jahr legt er Tausende Kilometer zurück, um seinem Herzensclub beim Fußball-Spielen zuzuschauen. Er lässt sich den Spaß an seinem Lieblingssport nicht verderben – nicht von U-Boot-Fans, Nörglern oder Experten.