1. Sport
  2. Saar-Sport

Die Vielfalt des Turnens an einem Abend

Die Vielfalt des Turnens an einem Abend

Am 5. Dezember gastiert die Gymmotion in der Saarbrücker Saarlandhalle. Neben nationalen und internationalen Spitzensportlern können sich zwei regionale Gruppen einem breiten Publikum präsentieren.

"Spektakulär" und "einzigartig" sind die Adjektive, die jemandem in den Sinn kommen, der schon einmal eine Show der Gymmotion gesehen hat. Als "spektakulär, einzigartig, perfekt, rasant und atemberaubend" beschreibt auch Gymmotion-Regisseur Harald "Harry" Stephan aus Bensheim/Hessen die neue Auflage der Turngala. Unter dem Motto "Experiences" startet sie am 28. November in Trier und gastiert am 5. Dezember ab 19.30 Uhr in der Saarlandhalle.

Seit mehr als 20 Jahren gibt es die Gymmotion, seit 14 Jahren auch im Saarland. Hier ist 2013 wieder der Saarländische Turnerbund (STB) Veranstalter. Denn, so erklärt STB-Präsident Franz Josef Kiefer, "die Gymmotion ist die beste Werbung für die Vielfalt im STB". Bedeute die Austragung doch auch eine Verdeutlichung der neuen Philosophie des Verbandes, nämlich die Dachmarke "Gymwelt" mehr in den Vordergrund zu stellen. Gymwelt bündele alle Angebote der Bereiche "Fitness- und Gesundheitssport", "Bewegungskunst und Turnakrobatik" und mehr. Gerade diese Vielfältigkeit sei es auch, die es möglich mache, eine Show anzubieten, sagt Kiefer. Denn Turnsport sei eben mehr als nur der Wettkampfsport.

Mit der Gymmotion eine professionell organisierte Veranstaltung ausrichten zu können, die mit regionalen Elementen kombiniert wird - das verspricht Erfolg beim breiten Publikum. Die regionalen Elemente sind 2013 die beiden vom STB vorgeschlagenen Gruppen "Lets fetz" mit Trainerin Martina Reith vom TV Limbach und die "Aroha-Gruppe Saarland" mit Nina Klinkenberg. Die einen präsentieren mit der "Rocky Horror Turner Show" eine "spritzige Turn- und Akrobatikshow", wie Reith verspricht, und die anderen wollen eher der "ruhige Pool" sein. Die Gruppe beschreibt ihr Ganzkörpertraining als "ausdrucksstarke Bewegungen, inspiriert vom Kriegstanz der Maoris, traditionellem Kung-Fu-Fighting und Thai Chi".

Besonders attraktiv macht die Turngala auch die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Turnsportlern. So gibt es bei der Gymmotion beispielsweise die Welturaufführung der Show des deutschen Weltcup-Gewinners im Trampolinspringen Michael Serth zu bestaunen. Oder die Performance der deutschen Schülermeisterin Alina Diakov. Auftritte dieser Art sind es auch, die den besonderen Reiz ausmachen. Aber auch Limits setzen, wie Stephan erklärt, der seit über 25 Jahren international als Regisseur, Choreograph und Komponist arbeitet: "Die Sportler treten ja auch bei Wettkämpfen an. Deshalb können wir die Tour nicht länger als zehn bis elf Tage gehen lassen und beschränken uns auf eine Deutschland-Tournee. Aber genau aus diesem Grund kann man sich so ein Ereignis auch nicht zusammenkaufen, und es bleibt einzigartig."

"Einzigartig" soll auch das Akrobatinnen-Trio Torime aus der Zirkusschule in Kiew sein. Mit perfekter Körperbeherrschung, Kraft und Ästhetik lassen sie die Zuschauer staunen - "bis an die Grenzen des Glaubhaften", verspricht der Regisseur.

Erwähnt sei noch der Auftritt der "Lords of Gravity". Die Ungarn preist Stephan als "spektakulärste Trampolin Slam Dunk Show der Welt" an. Sie traten unter anderem 2013 bei der Basketball-Europameisterschaft auf. Nun also auch in Saarbrücken. Die Stimmung in der Saarlandhalle bezeichnet Stephan als "toll und großartig. Das Publikum ist besonders offen. Die regionalen Gruppen tragen auch immer zu toller Atmosphäre bei. Ich kann es kaum erwarten, dass die Tour los geht."

Zum Thema:

Auf einen BlickTickets für die Gymmotion 2013 in Saarbrücken gibt es im Internet unter www.ccsaar.de oder per Telefon unter (06 81) 4 18 00. Eine Karte der Kategorie eins kostet 29,20 Euro, eine Karte der Kategorie zwei 24,20 Euro. Ab zehn Karten gibt es einen Gruppenrabatt von zehn Prozent, ebenso für Inhaber der Gymcard. Weitere Infos auf www.saarlaendischer-turnerbund.de. feo