| 20:06 Uhr

Finanzskandal im Saarsport
Die Verantwortung muss geklärt werden

FOTO: Roby Lorenz / SZ
Der Landessportverband für das Saarland hat über Jahre mehr Geld ausgegeben, als er zur Verfügung hatte. Und in den Bilanzen ist dies ganz offensichtlich nicht aufgetaucht. Daraus ergeben sich zwangsläufig zwei Fragen: Wer wusste davon? Und warum wurde nichts dagegen unternommen? Kai Klankert
Kai Klankert

Dass der Hauptgeschäftsführer ganz allein in seinem Kämmerchen vor sich hin gewirtschaftet hat, ohne dass Präsidium oder Wirtschaftsprüfer Unregelmäßigkeiten festgestellt haben, erscheint nach bisherigem Kenntnisstand doch reichlich naiv. Eine umfassende und lückenlose Aufklärung ist zwingend notwendig. Auch die Frage, wer die Verantwortung für diesen Finanzskandal übernimmt, muss beantwortet werden. Offenbar war hier die Liebe zum Sport größer als das Rechtsbewusstsein – und das nicht nur beim Hauptgeschäftsführer. Bitter, dass unter dem nun anstehenden Sparkurs der Saarsport zu leiden hat.