Die Ski-Nation darf jubeln zum Auftakt der Hahnenkamm-Rennen

Die Ski-Nation darf jubeln zum Auftakt der Hahnenkamm-Rennen

Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer hat die Ski-Nation Österreich zum Auftakt der Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel jubeln lassen. Der 26-Jährige holte sich am Freitag beim Super-G im Ski-Mekka seinen vierten Weltcup-Sieg. Es war der erste Erfolg eines Österreichers im Super-G von Kitzbühel seit dem Triumph von Klaus Kröll im Jahr 2009. Der Deutsche Josef Ferstl zeigte als Achter eine starke Vorstellung und holte nach dem fünften Platz in Santa Caterina kurz nach Weihnachten seine zweitbeste Weltcup-Platzierung in dieser Disziplin.

An diesem Samstag geht es mit der legendären und spektakulären Abfahrt auf der Streif weiter. Der Deutsche Klaus Brandner ist nach seinem Sturz im Training nicht dabei. Er wurde am Donnerstag operiert. Der 26-Jährige hatte sich einen Patellasehnenriss im Knie zugezogen. Zum Abschluss des Wochenendes kämpft Felix Neureuther am Sonntag im Slalom um einen Podestplatz. Am Ganslernhang war ihm am 24. Januar 2010 in seinem 107. Rennen sein erster Sieg gelungen. "Kitzbühel ist immer der Höhepunkt", sagte Neureuther.

Mehr von Saarbrücker Zeitung