Die Saar-05-Sensation

Brebach. Eine große Überraschung gab es beim Qualifikationsturnier zum Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußballverbandes in der Brebacher Sporthalle. Landesligist SV Saar 05 Saarbrücken schnappte sich den Turniersieg beim Turnier des SC Halberg Brebach

Brebach. Eine große Überraschung gab es beim Qualifikationsturnier zum Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußballverbandes in der Brebacher Sporthalle. Landesligist SV Saar 05 Saarbrücken schnappte sich den Turniersieg beim Turnier des SC Halberg Brebach. Mit 70 Wertungspunkten ist dieses gemeinsam mit dem Haco-Cup des TuS Wadern die Veranstaltung mit der zweithöchsten Wertigkeit der Serie. "Es ist einfach sensationell gelaufen. Was die Jungs da geschafft haben, ist richtig geil", jubelte Saar 05-Trainer Timon Seibert (Foto: SZ) nach dem 14:13-Erfolg nach Siebenmeterschießen im Endspiel gegen den SV Klarenthal (Bezirksliga). Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Im Siebenmeterschießen trafen dann alle Schützen, bis Klarenthals Mexhit Kadrija die Kugel über das Gehäuse jagte. Fabio Jastram verwandelte anschließend den entscheidenden Siebenmeter für die 05er zum sensationellen Turniersieg.

Auf dem Weg ins Endspiel hatte der Saarbrücker Traditionsverein zunächst im Viertelfinale Oberligist Borussia Neunkirchen mit 7:6 nach Siebenmeterschießen aus dem Rennen geworfen. Im Halbfinale schlug die Seibert-Truppe dann Gastgeber Halberg Brebach ebenfalls im Siebenmeterschießen. Ins Siebenmeterschießen ging auch das zweite Halbfinale, in dem sich Klarenthal gegen Masters-Titelverteidiger SV Auersmacher (Oberliga) überraschend mit 7:5 behaupten konnte.

Durch den Turniersieg in Brebach eroberte Saar 05 mit 40,85 Punkten den zweiten Platz in der Masters-Qualifikationswertung hinter dem SV Mettlach (56,50). Bei vier weiteren Turnier-Teilnahmen scheint die Masters-Qualifikation für den Landesligisten plötzlich in Reichweite. "Wenn wir es schaffen, wäre das eine tolle Sache, eine Qualifikation ist aber kein erklärtes Ziel von uns", erklärt Seibert.

Für Überraschungen in der Halle sorgte in der Vergangenheit auch der SV Landsweiler-Lebach. Ab dem 2. Januar 2011 veranstaltet der Landesligist in der Lebacher Großsporthalle sein Masters-Qualifikationsturnier (56 Wertungspunkte). Mit dabei sind dort unter anderem die Saarlandligisten Röchling Völklingen, FC Hertha Wiesbach, FV Eppelborn und FV Lebach. sem

Mehr von Saarbrücker Zeitung