1. Sport
  2. Saar-Sport

Die "Königlichen" von Real Madrid demütigen den FC Barcelona

Die "Königlichen" von Real Madrid demütigen den FC Barcelona

Madrid. Besser hätte die Saison für Real Madrid nicht ausklingen können. Drei Tage nach dem Titelgewinn in der spanischen Fußball-Liga fertigte das Team von Trainer Bernd Schuster den FC Barcelona mit 4:1 ab und versetzte seine Fans in Verzückung

Madrid. Besser hätte die Saison für Real Madrid nicht ausklingen können. Drei Tage nach dem Titelgewinn in der spanischen Fußball-Liga fertigte das Team von Trainer Bernd Schuster den FC Barcelona mit 4:1 ab und versetzte seine Fans in Verzückung. Die Katalanen erlebten eine der schlimmsten Demütigungen ihrer Vereinsgeschichte: Zuerst mussten sie zur Ehrung des frischgebackenen Meisters nach spanischem Brauch Spalier stehen, dann wurden sie von den "Königlichen" vorgeführt."Barça stand 90 Minuten lang Spalier", spottete die Zeitung "La Vanguardia". Um das Spalier hatte es viel Aufregung gegeben. Das in Barcelona erscheinende Fachblatt "Sport" hatte die Barça-Fans aufgerufen, ihre Fernsehgeräte erst fünf Minuten nach dem Anpfiff einzuschalten, damit sie die Demütigung der Blau-Roten nicht miterleben mussten. Zwischen den alten Rivalen tat sich ein Klassenunterschied auf, und Barcelona war mit dem 1:4 noch gut bedient. Barcelona muss nun in die Qualifikation für die Champions League. "Sport" ging mit Barça hart ins Gericht: "Ihr habt das Trikot entehrt. Viele Spieler verdienen es nicht, auch nur einen Tag länger im Verein zu bleiben." dpa